Lade Inhalt...

Merchandising als Kommunikationsinstrument

Dargestellt am Beispiel des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund

Diplomarbeit 1998 76 Seiten

BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Problemstellung:
In den letzten Jahren hat sich in Deutschland insbesondere in der Medienwirtschaft immer mehr der Begriff "Merchandising" als Bezeichnung für eine bestimmte Art von Lizenzgeschäften durchgesetzt. Bis heute ist dabei ungeklärt, was genau unter diesem Begriff zu verstehen ist. Fest steht, daß Merchandising-Geschäfte von Sendern, Filmfirmen, Sportvereinen, Musiklabeln und anderen Wirtschaftsunternehmen sowie auch von bekannten Persönlichkeiten inzwischen in Deutschland eine erhebliche Bedeutung erlangt haben. Sobald Charaktere aus Film und Fernsehen, der Musikbranche, der Welt des Sports oder der Mode bis hin zur Politik die Herzen der Konsumenten erobert haben, werden auch Produkte und Dienstleistungen aller Art mit den entsprechenden Hauptfiguren, Titeln, Soundtracks etc. vermarktet. Die Vermarktungsmöglichkeiten scheinen dabei nahezu unbegrenzt zu sein. Von der Butter mit entsprechendem Logo, dem Mousepad, Bekleidungsstücken aller Art, dem Regenschirm bis zur Zahnbürste bekommt der Konsument alles erdenkliche. Merchandising hat sich als Begriff ähnlich wie Leasing, Factoring, Franchising oder Sponsoring zu einer feststehenden Bezeichnung für einen modernen Geschäfts- bzw. Vertragstyp im Marketing entwickelt.
In dieser Arbeit soll ein Überblick verschafft werden, was man unter Merchandising versteht, in welchen Bereichen es eingesetzt wird und welche Rolle es im Marketing eingenommen hat. Anhand eines Fallbeispiels soll verdeutlicht werden, welche Vermarktungsmöglichkeiten sich allein im Sportbereich bei einem Fußballbundesligisten durch professionelles Merchandising eröffnen.
Im ersten Kapitel der Arbeit soll anhand von Definitionen, Einsatzbereichen und Objekten der Begriff "Merchandising" näher gebracht werden.
Anschließend erfolgt im zweiten Kapitel eine Einordnung des Merchandising ins Marketing.
Das Fallbeispiel des Bundesligavereins Borussia Dortmund soll abschließend einen praxisnahen Einblick der Einsatzmöglichkeiten des Instruments Merchandising im Sportbereich ermöglichen.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
Einleitung1
IMerchandising2
1.Begriffsbestimmung2
1.1Allgemeine Definitionen2
1.2Betriebswirtschaftliche Definitionen3
2.Geschichte des Merchandising4
3.Wirtschaftliche Bedeutung des Merchandising heute5
4.Merchandisinggründe und -ziele sowie Voraussetzungen zur Zielerreichung8
4.1Gründe für Merchandising9
4.2Ziele des Merchandising10
4.3Voraussetzungen zur […]

Details

Seiten
76
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1998
ISBN (eBook)
9783832409401
ISBN (Buch)
9783838609409
Dateigröße
3.6 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216840
Institution / Hochschule
Hochschule Bochum – Unbekannt
Note
2,0
Schlagworte
einordnung merchandising begriffsabgrenzung praxisbezogenes fallbeispiel wirtschaftliche bedeutung einsatzbereiche

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Merchandising als Kommunikationsinstrument