Lade Inhalt...

Das Erfahrungskurven-Konzept als Instrument zur Erlangung strategischer Wettbewerbsvorteile

Eine kritische Bestandsaufnahme

Diplomarbeit 1992 81 Seiten

BWL - Controlling

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Zusammenfassung:
Diese Arbeit befaßt sich kritisch mit der Möglichkeit, im Rahmen der strategischen Planung einen dauerhaften Vorsprung vor seinen Rivalen- dadurch- zu erlangen, daß man- -die- Erfahrungskurve als Instrument für einen langfristigen Kostenvorteil nutzt, um langfristigen Erfolg sicherzustellen.
Die Wirkungskette der Erfahrungskurven-Strategie läßt sich vereinfacht in folgender Kette zusammenzufassen:
Ich bin der Erste, ich habe die größte kumulierte Menge, ich habe die niedrigsten Stückkosten, ich bestimme den Marktpreis, ich habe den größten Stückgewinn, ich habe das größte Volumen, ich habe den größten Gesamtgewinn, ich habe die größten Investitionen, ich verdiene die meisten Abschreibungen, ich habe den größten Cash Flow, ich habe die beste Chance für Innovationen und damit die Chance, wieder Erster zu sein.
Im Rahmen der Arbeit wird das Erfahrungskurven-Konzept mit seinen starken Kostenwirkungen als wichtiges Instrument zur Erlangung strategischer Wettbewerbsvorteile identifiziert - allerdings nur unter bestimmten im Rahmen der Ausführungen benannten Voraussetzungen und vor einem hierin näher definierten Hintergrund.
Darüber hinaus werden diejenigen Gefahren und Risiken offengelegt, die vor Umsetzung einer Erfahrungskurven-Strategie genau zu analysieren und zu berücksichtigen sind, da ansonsten eine erfolgreiche Umsetzung in hohem Maße gefährdet ist. Die Quellen dieser Gefahren und Risiken können sehr unterschiedlichen Ursprungs sein.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
Teil 1: EINLEITUNG UND GANG DER UNTERSUCHUNG1
1.1.Einleitung1
1.2.Gang der Untersuchung2
TEIL 2: ALLGEMEINE GRUNDLAGEN3
2.1.Definitionen und Erläuterungen zum Begriffsfeld Strategie3
2.1.1.Strategische Planung - Entwicklung, Aufgabe und Bedeutung3
2.1.2.Der Begriff Strategie und sein Inhalt5
2.1.3.Charakterisierung des strategischen Wettbewerbsvorteils6
2.1.4.Die Wettbewerbsstrategie - Definition und Alternativen7
2.2.Grundlagen des Erfahrungskurven:--Konzeptes9
2.2.1.Die Hauptergebnisse des Erfahrungskurven-Konzeptes9
2.2.2.Von der Lern- zur Erfahrungskurve: Die Entwicklung11
2.2.3.Die Quellen des Erfahrungskurven-Konzeptes11
2.2.4.Formale und graphische Darstellung des Konzeptes13
2.2.5.Die Bedeutung einer hohen Erfahrungsrate14
TEIL 3: STRATEGISCHE ERFOLGSFAKTOREN DES ERFAHRUNGSKURVENKONZEPTES16
3.1.Die Bedeutung des Marktanteils als strategischer Erfolgsfaktor16
3.1.1.Die Markteintrittsbarriere17
3.1.2.Die Entwicklung […]

Details

Seiten
81
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1992
ISBN (eBook)
9783832400989
ISBN (Buch)
9783838600987
Dateigröße
3.6 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216052
Institution / Hochschule
Universität Hamburg – Unbekannt
Note
2,0
Schlagworte
erfahrungskurve lernkurve strategische planung stückkostensenkung wettbewerbsvorteil

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Das Erfahrungskurven-Konzept als Instrument zur Erlangung strategischer Wettbewerbsvorteile