Lade Inhalt...

Die Generation Z – Rekrutierung und Bindung einer neuen Mitarbeiter-Generation

Masterarbeit 2017 55 Seiten

BWL - Personal und Organisation

Zusammenfassung

Die Geburtenjahrgänge ab 1995 werden als „Generation Z“, „Generation Internet“ oder „iGeneration“ bezeichnet. Auf dem Arbeitsmarkt sind heute überwiegend die Baby Boomer (Deutschlands geburtenstärkster Jahrgang) und die Generationen X und Y vertreten. In den nächsten Jahren werden die ersten Baby Boomer in Rente gehen und die jüngste Generation wird auf den Arbeitsmarkt nachrücken.
Zahlreiche Arbeitgeber sehen sich auf dem Arbeitsmarkt als Anbieter und nicht als Nachfrager, obwohl sie sich auf einen „War for Talents“ vorbereiten sollten. Gut ausgebildete Bewerber werden sich künftig zwischen mehreren Angeboten entscheiden können. Unternehmen müssen sich deshalb attraktiv auf dem Arbeitsmarkt positionieren und sich auf die Erwartungen und Bedürfnisse der Nachwuchskräfte einstellen.
Die Autorin erläutert in ihrem Buch, wie die Generation Z die Rekrutierungs-, Führungs- und Entwicklungsaktivitäten von Unternehmen verändern wird. Zudem stellt sie die konkreten Erwartungen der Generation Z an einen potenziellen Arbeitgeber dar.

Details

Seiten
55
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783961163366
ISBN (Buch)
9783961168361
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v498441
Institution / Hochschule
Hochschule Mainz
Note
1,0
Schlagworte
Generation Z Recruiting Employer Branding Mitarbeiterbindung Arbeitsmarkt War for Talents Nachwuchskräfte Generation Bewerber Arbeitgeber Fachkräftemangel

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Die Generation Z – Rekrutierung und Bindung einer neuen Mitarbeiter-Generation