Lade Inhalt...

Radio Frequency Identity (RFID) als Optimierungsinstrument für das Supply Chain Management

Bachelorarbeit 2006 113 Seiten

BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Auf der weltweit größten Messe für Computer- und Kommunikationstechnik für die Arbeits- und Lebenswelt, der Cebit 2006 in Hannover, wurde dem interessierten Publikum von verschiedenen Herstellern und Anwendern eine Technologie präsentiert, die zweifelsohne zu den emporkommenden Technologien der Zukunft (Enabling Technologies) der letzten Jahre zu zählen ist, und von der ein starker Einfluss auf das alltägliche Leben im Allgemeinen und das ökonomische Leben im Speziellen erwartet wird: Die Radio Frequency Identity (RFID).
Die RFID-Technologie dient der eindeutigen Kennzeichnung und Identifizierung von Waren und Gegenständen. Besonders im Bereich der Handels- und Warenlogistik der Konsumgüterindustrie, wo das perfekte Zusammenspiel zwischen Mensch und Technologie im Zeitalter der Globalisierung und Kommunikation zur Erreichung maximaler Effizienz erforderlich ist, vermutet man durch den fortschreitenden Einsatz dieser neuen Technologie enormes Einsparungspotenzial, was dazu führt, dass RFID aller Voraussicht nach mittel- bis langfristig im Bereich Warenkennzeichnung den Nachfolger des Barcodes darstellen wird.
Gang der Untersuchung:
Die vorliegende Bachelor-Thesis wird diese Technologie, die repräsentativen Umfragen zur Folge einer großen Mehrheit von Menschen gänzlich oder zumindest größtenteils unbekannt ist und ihre ungeahnten Potenziale beleuchten und zu erklären versuchen. Denn es ist anzunehmen, dass RFID schon sehr bald aus dem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken ist und im Bereich der Logistik von Unternehmen vieler Branchen Maßstäbe im Bereich Effizienz im Warenfluss und in der Lagerhaltung setzen wird.
Im Mittelpunkt der vorliegenden Betrachtung steht das ökonomische Potenzial im Bereich der Optimierung von Prozessabläufen innerhalb der Wertschöpfungskette von Produkten und in diesem Zusammenhang die kritische Abwägung von betriebswirtschaftlichen Chancen und Risiken, die im Zusammenhang mit der Einführung dieser Technologie zu beachten sind.
Beginnen wird die Ausarbeitung mit einer so ausführlich wie nötig gehaltenen Einführung in die technischen Grundzüge der RFID-Technologie.
Gegenstand des zweiten Kapitels ist im Rahmen der technischen Erklärung die Betrachtung der Datenspeicherarten und -größen und deren Verknüpfungsmöglichkeiten mit nachgelagerten Datenbanken, sowie der weltweit aufgebaute Standardisierungsprozess und die organisierten Verfechter der Technologie. Darüber hinaus wird die in der […]

Details

Seiten
113
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2006
ISBN (eBook)
9783836604437
Dateigröße
1.2 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v228951
Institution / Hochschule
Bergische Universität Wuppertal – Fachbereich B - Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Note
2,0
Schlagworte
supply chain management rfid radio frequency identity efficient consumer response replenishment vendor managed inventory cross-docking

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Radio Frequency Identity (RFID) als Optimierungsinstrument für das Supply Chain Management