Lade Inhalt...

Telefongewinnspiele im Radio: Erfolgsstrategien oder Imagekiller?

Eine vergleichende Analyse der beiden Privatsender Radio NRW und Antenne Bayern

Diplomarbeit 2008 95 Seiten

BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Es gibt Menschen, die sich tagelang freiwillig in einen Kleinwagen setzen, ohne Essen und Trinken, nur um das Auto am Ende zu gewinnen. Andere zerstören ihr komplettes Bad, nur um die minimale Chance auf ein neues zu haben: Diese Aktionen sind keineswegs selten, geschweige denn spontan. Das ist der Alltag mancher Privatradios in Deutschland!
Der Überzeugung ist Hermann Stümpert, einer der Pioniere des modernen Popradios in Deutschland und Autor des Buches ‚Ist das Radio noch zu retten?’. Für ihn entstammen ‚diese und die anderen Unmöglichkeiten (…) in der Regel dem Erfolgsbaukasten erfahrener Berater, die die Konzepte aus Amerika, Australien oder vom Nachbarsender importierten und ganz cool berechnend als so genannte ,Major Promotions‘ einsetzen, wenn der Sender wieder einmal besonders gute Quoten braucht – meistens dann, wenn die Marktforscher gerade die MA-Reichweiten1 ermitteln’.
Trotz dieser fragwürdigen ‚Promotions’ bleibt der Erfolg meist nicht aus: ‚Diese Art der Extrem-‚Promotions‘ generiert Gesprächswert und liefert der Boulevardpresse Bild- und Textfutter. Die von den Strategen gewünschte Aufmerksamkeit wird ‚on air‘ mühelos erreicht und kann in Quoten umgesetzt werden. Oberflächlich und kurzfristig jedenfalls erreichen die Radiosender ihre Erfolgsziele: Top of Mind. Talk of Town. Market Shares’. Bei bereits erfolgreichen Stationen geht es hauptsächlich um die Steigerung der Hördauer. Also werden die Hörer mit immer neuen und größeren Gewinnchancen dazu angehalten, nicht um- oder auszuschalten. Neueste Variante sind Gewinnspiele über gebührenpflichtige Hotlines für 49 Cent pro Anruf. Durch diese Hotlines werden zum Einen die hohen Geldpreise selbst finanziert und zum Anderen verdienen die Sender noch etwas dazu.
Die vorliegende Arbeit zeigt im Allgemeinen die aktuellen Zustände des privaten Hörfunks in Deutschland auf und widmet sich den Konsequenzen von Major-Promotions im Speziellen. Im Fokus dabei stehen die beiden laut der MA Radio 2008/I reichweitenstärksten landesweiten Privatsender in Deutschland, Antenne Bayern und Radio NRW. In einem Vergleich werden die Auswirkungen von Telefongewinnspielen bei beiden Sendern genauer analysiert.
In Kapitel 2 wird zunächst auf den theoretischen Hintergrund der Arbeit eingegangen. Dabei wird die wissenschaftliche Relevanz des Themas erläutert und der aktuelle Stand der Forschung umrissen sowie abschließend zusammengefasst. Nach einem allgemeinen Überblick über die […]

Details

Seiten
95
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2008
ISBN (eBook)
9783836624145
Dateigröße
1.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v226429
Institution / Hochschule
Deutsche Sporthochschule Köln – Kommunikation und Medien, Sportwissenschaft
Note
3,1
Schlagworte
media-analyse reichweite hörerbindung telefongewinnspiel radio

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Telefongewinnspiele im Radio: Erfolgsstrategien oder Imagekiller?