Lade Inhalt...

Sozialverträglicher Tourismus in Südafrika

Möglichkeiten und Probleme

Diplomarbeit 2007 113 Seiten

Touristik / Tourismus

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
„Eine Welt in einem Land“.
Dies ist der Slogan, mit dem die südafrikanische Tourismusindustrie für sich wirbt und Gäste aus aller Welt für das Land am Kap begeistern möchte.
Doch nicht nur die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, die unterschiedlichen Landschaftsformen und eine Vielzahl an kulturellen Strömungen kennzeichnen dieses Land, sondern auch eine duale Wirtschaftsstruktur bzw. eine große Schere zwischen armen und reichen Bevölkerungsschichten gehören zu der südafrikanischen Realität.
Die Altlasten der Apartheidära sind noch immer deutlich spürbar. Der Großteil der Bevölkerung – vorrangig schwarze Südafrikaner – lebt in großer Armut. Eine hohe Arbeitslosigkeit prägt die junge Republik und sorgt dafür, dass trotz einer soliden Wirtschaft, einige Teile des Landes entwicklungslandtypische Merkmale aufweisen. Besonders durch einen Ausbau im Tourismusbereich erhofft sich die südafrikanische Regierung, die Ungleichheiten überwinden zu können.
Der Tourismus als Mittel zur Steigerung des Wirtschaftswachstums in Entwicklungsländern ist in den vergangenen Jahrzehnten vielfach kritisiert worden und im Laufe der aufkommenden Nachhaltigkeitsdiskussionen haben sich viele unterschiedliche neue touristische Erscheinungsformen herausgebildet, die Hoffnungen auf eine soziale, ökologische sowie ökonomische Entwicklung wecken. Insbesondere eine sozialverträgliche Form des Tourismus, der Community-Based-Tourism, scheint für ein Land wie Südafrika prädestiniert zu sein, da er auf die Partizipation lokaler, oftmals benachteiligter Bevölkerungsgruppen ausgelegt ist. Ihnen wurde in den Jahren der Apartheid nicht die Chance geboten, sich in die ökonomisch fortschreitende Entwicklung des Landes zu integrieren.
Die neue politische Entwicklung knüpft daran an und beinhaltet, dass viele nationale Initiativen und Programme seitens der Regierung die Integration dieser Bevölkerungsgruppen fördern. Auch im Bereich der Privatwirtschaft oder auf Seiten der nichtstaatlichen Organisationen sind viele Ansätze erkennbar, die in ähnlicher Weise versuchen, die großen Defizite der Postapartheitsära aufzuarbeiten.
Aufgabe dieser Arbeit ist es demnach, die Möglichkeit sozialverträglicher Tourismusformen in Südafrika aufzuzeigen und die damit einhergehenden Probleme zu analysieren. Hierbei soll ein Augenmerk insbesondere darauf gelegt werden, welche Handlungsspielräume sich für die einzelnen, am Wirtschaftsleben beteiligten Akteure ergeben, um letzten […]

Details

Seiten
113
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2007
ISBN (eBook)
9783836617178
Dateigröße
978 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v226026
Institution / Hochschule
Leuphana Universität Lüneburg – Fakultät Wirtschafts-, Verhaltens- und Rechtswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre, Abt. Empirische und angewandte Tourismuswissenschaft und Tourismusmanagement
Note
2,0
Schlagworte
südafrika tourismus community based tourism apartheid sozialverträglichkeit

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Sozialverträglicher Tourismus in Südafrika