Lade Inhalt...

Bilanzierung und Bewertung von Humankapital am Beispiel des Profifußballs in Deutschland

Diplomarbeit 2006 111 Seiten

BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Der Begriff „Humankapital“ wurde von deutschen Sprachwissenschaftlern zum Unwort des Jahres 2004 gekürt mit der Begründung, dass die Mitarbeiter eines Unternehmens nur noch ökonomisch interessante Größen seien. Die Begriffsverwendung wird als ethisch und moralisch bedenklich bezeichnet, ebenso die Bewertung in monetären Größen. Im Rahmen dieser Arbeit soll daher geklärt werden, ob es sich bei der Auslegung des Begriffs „Humankapital“ um eine zu enge Interpretation handelt oder ob die Kritik berechtigt ist.
Bevor der Terminus „Humankapital“ jedoch näher erläutert wird, werden die „immateriellen Werte“ und das „intellektuelle Kapital“ beschrieben und anschließend das „Humankapital“ in diese Begriffsverwendungen eingeordnet.
Nach dieser Begriffseinordnung wird die Bilanzierung immaterieller Vermögenswerte allgemein sowie nach den Rechnungslegungsnormen des Handelsgesetzbuches (HGB) und der International Financial Reporting Standards (IFRS) erläutert und jeweils die Bilanzierungsfähigkeit des Humankapitals überprüft. Danach folgt eine Darstellung der Notwendigkeit einer Berichterstattung über immaterielle Werte und die damit einhergehenden Schwierigkeiten. Im Anschluss daran werden Methoden vorgestellt, die der Bewertung von Humankapital dienen können und ihre Eignung zu diesem Zweck überprüft.
Danach wird die Branche des Profifußballs vorgestellt und deren Besonderheiten erörtert sowie die Bilanzierung und Bewertung von Humankapital in dieser Branche dargestellt. Im Rahmen der Bilanzierung werden v.a. die Kritikpunkte hervorgehoben, die in der Literatur an der Rechtsprechung zur Bilanzierung der wichtigsten immateriellen Werte der Fußballbranche zum Ausdruck kamen. Darauf aufbauend werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der Bilanzierung zu anderen Branchen ausgeführt.
Die Erörterung der Bilanzierung von Humankapital der Fußballbranche nach den IFRS rundet die Klärung der Frage der Bilanzierung ab. Hinsichtlich der Bewertung von Profifußballspielern werden Methoden der Humankapitalbewertung auf ihre Eignung auf die Spielerbewertung hin untersucht und im Anschluss daran ein marktorientiertes Bewertungsmodell vorgestellt, das in ähnlicher Form bereits in der Praxis getestet wurde.


Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
1.Einführung1
2.Begriffserklärungen2
2.1Immaterielle Werte2
2.2Intellektuelles Kapital3
2.3Humankapital5
3.Bilanzierung von Humankapital7
3.1Allgemeine bilanzielle Einordnung des […]

Details

Seiten
111
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2006
ISBN (eBook)
9783956360800
ISBN (Buch)
9783836600040
Dateigröße
1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v225079
Institution / Hochschule
Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg – Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaftliches Institut
Note
1,7
Schlagworte
bundesliga fußball rechnungswesen bilanzierung ifrs

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Bilanzierung und Bewertung von Humankapital am Beispiel des Profifußballs in Deutschland