Lade Inhalt...

Gesundheitsmanagement - Gesundheit der Mitarbeiter als strategischer Faktor für Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit

Diplomarbeit 2006 61 Seiten

Führung und Personal - Sonstiges

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Das Ziel dieser Arbeit ist es, die grundlegenden Begriffe, die mit einem betrieblichen Gesundheitsmanagement in Verbindung gebracht werden, zu erläutern und Gründe darzulegen, warum Unternehmen vermehrt ein BGM einführen. Weiterhin sollen verschiedene Maßnahmen eines BGM vorgestellt werden und im letzten Schritt der betriebswirtschaftliche Aspekt betrachtet werden. Hierbei soll geklärt werden, ob ein BGM in der heutigen Zeit aus betriebswirtschaftlicher Sicht notwendig ist und welche Einflüsse es auf die unternehmerischen Ziele nimmt. Diesbezüglich werden mögliche betriebswirtschaftliche Analysen eines BGM vorgestellt. Der Einfluss des BGM auf die unternehmerischen Ziele, wie Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit, und die Messbarkeit des Nutzens, stellen den Schwerpunkt dieser Arbeit dar, da nur der Nutzen von Maßnahmen in Zeiten eines immer größer werdenden Wettbewerbs Relevanz besitzt.
So wird zunächst erläutert, was man unter einem BGM und den damit verbundenen Begriffen „Gesundheit“ und „Krankheit“ versteht. Weiterhin werden die nationalen und europäischen Rechtshintergründe, die ein BGM betreffen, dargestellt. Die nationalen rechtspolitischen Fundamente werden auf die einzelnen Akteure, wie Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Unfallversicherungsträger und die gesetzlichen Krankenversicherungen bezogen. Folgend werden weitere Gründe für die zunehmende Bedeutung eines BGM erklärt. Dies sind u.a. der Wandel der Arbeitsbedingungen und des Krankheitsspektrums, die demographische Entwicklung, aber auch ein Wandel der Ansprüche der Mitarbeiter an die Arbeit, ein gestiegenes Bewusstsein für Risikosituationen und Gesundheitsgefahren, etc.
Im nächsten Abschnitt werden verschiedene Maßnahmen aufgelistet. Einige ausgewählte wie Gruppenarbeit, Gesundheitszirkel, Sport- und Bewegungsprogramme, Lärmbekämpfung, Arbeitsumfeldgestaltung, erholungswirksame Pausengestaltung, Entspannungsmethoden, Gesundheitscoaching, Burnoutprävention, etc. werden erläutert. Die Beschreibung der verschiedenen Maßnahmen im BGM erfolgt entsprechend der drei Hauptansätze: Organisation, Arbeitsstruktur, Person. Auch wird unterschieden, ob es sich um gesundheitserhaltende oder gesundheitsförderliche Maßnahmen handelt.
Im letzten Punkt wird die betriebswirtschaftliche Dimension eines BGM betrachtet, denn neben humanen Bedingungen bestehen sachliche Motivzusammenhänge für einen ergebnisorientierten Umgang mit Gesundheit und Sicherheit im Unternehmen. Ein […]

Details

Seiten
61
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2006
ISBN (eBook)
9783832497828
Dateigröße
722 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v224853
Institution / Hochschule
Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Essen – Betriebswirtschaftslehre
Note
1,0
Schlagworte
gesundheit personalbetreuung personalentwicklung organisation total quality

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Gesundheitsmanagement - Gesundheit der Mitarbeiter als strategischer Faktor für Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit