Lade Inhalt...

Das Landschaftsbild der Bretagne aus physisch-geographischer Sicht

Magisterarbeit 2000 173 Seiten

Geowissenschaften / Geographie - Phys. Geogr., Geomorphologie, Umweltforschung

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Die Arbeit stellt das Landschaftsbild der Bretagne aus physisch-geographischer Sicht vor. Unter besonderer Berücksichtigung der Geologie und den physisch-geographischen Teildisziplinen Geomorphologie, Klimageographie, Hydrogeographie und Bodengeographie wird die Bretagne mit einem allgemeinen, aber vor allem regionalen Schwerpunkt dargestellt. Darüber hinaus werden anthropogeographische Aspekte, wie die Siedlungs- und Wirtschaftsgeographie berücksichtigt, um die Entwicklung der bretonischen Landschaft unter dem Einfluß des Menschen aufzuzeigen. Im Küstenbereich sowie im Innern der bretonischen Halbinsel lassen sich Naturlandschaften erkennen, deren Nutzung in Form von Kulturlandschaften, die Physiognomie des Untersuchungsgebietes stark beeinflussen und prägen.
In den überfluteten Talunterläufen der gestaffelten Rumpfoberfläche haben sich in Abhängigkeit formender Prozesse marine Kulturlandschaften gebildet, deren flächenhafte Ausdehnung das Landschaftsbild der Riasküsten prägen. Unter Beachtung der submarinen Geologie werden die wesentlichen Voraussetzungen für die Bewirtschaftung der Schlickflächen in den Buchten erläutert, die räumlich lokalisiert in Form von Aquakulturlandschaften sichtbar werden. Die unterschiedlichen aktuellen morphologischen Erscheinungen der Buchten beeinflussen die hydrographische Lage der Produktionsstätten und der Kulturverfahren, so daß sich aus den naturbedingten Voraussetzungen Gunst- und Ungunsträume für bretonische Produktionswirtschaftstätten herauskristallisieren. Die Aquakulturlandschaft, welche räumlich lokalisiert in Form von angelegten Parzellen im eulitoralen Bereich der Buchten in Erscheinung tritt, wird vor allem durch Fotographien und Luftaufnahmen sichtbar.
Die Agrarflächen der Halbinsel werden durch die Heckenlandschaft (Bocage) deutlich und sind durch die mit Bäumen, Sträuchern, Büschen und Mauern eingehegten Fluren sichtbar. Die unterschiedlichen Typen breiten sich unter Beachtung wirtschaftlicher, rechtlicher, klimatischer und geomorphologischer Bedingungen über die Bretagne aus. Da die Genese der Bocagelandschaft auch auf kulturgeographischen Komplexen beruht, werden diese erläutert, um anschließend die Verbreitung des Bocage aus physisch- geographischer Sicht zu betrachten. Ausgehend von der Windschutz- und Niederschlagschutzfunktion wird die Verbreitung des Bocage ausschließlich im Zusammenhang mit dem Reliefverlauf und den sich ändernden Klimabedingungen betrachtet. […]

Details

Seiten
173
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2000
ISBN (eBook)
9783832458317
Dateigröße
9.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v221297
Institution / Hochschule
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen – unbekannt
Note
1,3
Schlagworte
frankreich geologie küste klima meer

Autor

Zurück

Titel: Das Landschaftsbild der Bretagne aus physisch-geographischer Sicht