Lade Inhalt...

Analyse und Evaluierung der Einsatzmöglichkeiten von mobilen Services in B2C-Marktplätzen

Diplomarbeit 2001 110 Seiten

BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Ein Auf und Ab von Stimmungen über mobile Datenübertragung zeigen Presseberichte, Publikationen und IT-Fachmessen der letzten 24 Monate. Das Wireless Application Protocol (WAP) wurde hochgelobt und es kam zu zahlreichen Firmengründungen im mobilen Sektor. Viele bestehende Firmen warben mit dem neuen Modewort „Mobile“, so daß im Marketing häufig der Buchstabe „E“ (Electronic) durch den Buchstaben „M“ (Mobile) ersetzt wurde. WAP stand für Zukunft, Mobile Business und das „Surfen mit dem Handy im Internet“, wie Werbespots für WAP-Handys zu betonen nicht müde wurden. Diese Euphorie wurde sehr schnell zur Frustration, weil die gegebenen Versprechen nicht der Realität entsprachen. Fehlende Endgeräte, kleine Displays, unterschiedliche Browser, schlechte Preismodelle und fehlende „Killer-Applikationen“ führten zu einer Ablehnung durch die Verbraucher. Nach Erkenntnissen der amerikanischen Unternehmensberatung A.T. Kearney ist der Anteil der Mobiltelefonierer, die mobilen Kommerz via Handy betreiben wollen, seit dem Sommer 2000 von 32 auf zwölf Prozent eingebrochen. Bei den Amerikanern schmolz die Fraktion der mobilen Käufer sogar von 34 auf drei Prozent ([Kemp01]). Neue Technologien wie General Radio Packet Service (GPRS), Bluetooth und Universal Mobile Telecommunication System (UMTS) können diese schlechte Stimmungslage positiv verändern. Schon heute findet man eine Fülle von mobilen Anwendungen, die das Leben erleichtern, indem sie z.B. eine E-Mail an jeden Ort der Welt bringen ([Veer99]). Mobile Services können einem Nutzer durch ihre Technologiewertbeiträge einen großen Mehrwert liefern. Die richtige Anwendung für einen Einsatzbereich zu bestimmen, stellt hierbei die größte Herausforderung dar.
Das Ziel der Diplomarbeit liegt in der Vermittlung von Grundlagen, die für eine selbstständige Analyse und Evaluierung eines Services in Business-to-Consumer (B2C)-Marktplätzen benötigt werden. Die Verwendung des Beispielmarktplatzes mysaar.com soll das einerseits veranschaulichen und andererseits einen passenden Dienst für diesen Marktplatz bestimmen und rudimentär implementieren. Durch diese Vorgehensweise wird der gesamte Prozeß einer Serviceeinführung beschrieben. Ein Service wird gesucht, bewertet und implementiert.
Gang der Untersuchung:
Nach einer kurzen Einleitung zum Thema der Arbeit wird in Kapitel zwei ein Überblick über grundlegende Aspekte der B2C Marktplätze, kabellosen Übertragung und mobilen Services gegeben. […]

Details

Seiten
110
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2001
ISBN (eBook)
9783832447441
ISBN (Buch)
9783838647449
Dateigröße
1.1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v220342
Institution / Hochschule
Fachhochschule Kaiserslautern Standort Zweibrücken – Informatik
Note
1,0
Schlagworte
gprs marktplatz umts

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Analyse und Evaluierung der Einsatzmöglichkeiten von mobilen Services in B2C-Marktplätzen