Lade Inhalt...

Der Zusammenhang zwischen individuellem und organisationalem Lernen

Diplomarbeit 1996 65 Seiten

BWL - Personal und Organisation

Zusammenfassung

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
InhaltsverzeichnisI
AbkürzungsverzeichnisIII
AbbildungsverzeichnisIV
1.Einleitung1
2.Individuelles Lernen2
2.1Definition des Lernens2
2.2Individuelle Lerntheorien3
2.2.1Behavioristische Ansätze3
2.2.2Kognitive Ansätze6
2.2.3Sonstige Ansätze9
2.3Individuelle Lernhierarchien11
2.3.1Die Lerntypen nach GAGNÉ12
2.3.2Die Lernebenen nach BATESON12
3.Organisationales Lernen auf der Basis des individuellen Lernens14
3.1Unterschiede und Abgrenzungen zwischen individuellem und organisationalem Lernen14
3.1.1Organisationales Lernen als eigenständiges Konzept14
3.1.2Unterschiedliche Ansätze organisationalen Lernens in der Literatur17
3.1.3Organisationale Lernniveaus19
3.2Wechselwirkungen und Interdependenzen zwischen individuellem und organisationalem Lernen21
3.2.1Das Schichtenmodell nach PAUTZKE21
3.2.2Das integrierte Modell nach KIM24
4.Umsetzung des organisationalen Lernens 28
4.1Träger des organisationalen Lernens28
4.1.1Individuen und Eliten28
4.1.2Gruppen und Subkulturen29
4.1.3Das soziale System30
4.2Einflußfaktoren auf das individuelle und organisationale Lernen31
4.2.1Lernauslösende und -fördernde Faktoren31
4.2.2Lernhindernisse34
5.Schluß40
LiteraturverzeichnisV
Eidesstattliche ErklärungXIX
Bei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu.
Bitte fordern Sie die Unterlagen unter agentur@diplom.de, per Fax unter 040-655 99 222 oder telefonisch unter 040-655 99 20 an.

Details

Seiten
65
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1996
ISBN (eBook)
9783832436636
ISBN (Buch)
9783838636634
Dateigröße
2.8 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v219313
Institution / Hochschule
Universität Passau – Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Note
1,3
Schlagworte
zusammenhang lernen

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Der Zusammenhang zwischen individuellem und organisationalem Lernen