Lade Inhalt...

Reformen im öffentlichen Dienst und die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Beispiel der Kreisverwaltung Pinneberg

Eine qualitativ-empirische Evaluation

Diplomarbeit 1997 250 Seiten

BWL - Sonstiges

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Die vergangenen zehn Jahre stellen sich rückblickend als Dekade der Veränderungen, der Revolutionen dar - mit weitreichenden gesellschaftlichen Folgen.
In Osteuropa existieren beispielsweise der Ostblock und der Warschauer Pakt nicht mehr und unsere von der Arbeit geprägte Gesellschaft ist in die Krise geraten. Japan und die "Tigerstaaten" Südostasiens fordern die westlichen Industrienationen heraus.
Als Anfang der 90er Jahre ein Forscherteam des anerkannten Massachusetts Institute of Technology (MIT) mit einer weltweit beachteten Vergleichsstudie der westlichen Automobilindustrie gegenüber den vornehmlich japanischen Produzenten einen ungeheuren Rückstand in der Produktivität, Innovativität und Qualität offenbarte, läuteten die Forscher mit diesem Bericht die Zweite Revolution in der Automobilindustrie ein, die ihrer Meinung nach für alle Arbeitsbereiche Anwendung finden könne und müsse. Die Industrie reagierte schnell - hastig - und verabschiedete sich - ausgehend von der Automobilindustrie, die schon immer eine Vorreiterrolle einnahm - vom Prinzip der industriellen Massenproduktion und folgte dem japanischen Modell der sogenannten Schlanken Produktion (Lears Production).
Schlagwörter wie "Lean Management", "Teamarbeit", "KVP" etc. sind seitdem auch für die westliche Industrie keine Fremdwörter mehr.
Das heutige Unternehmensumfeld hat sich drastisch geändert; im Zeitalter weltweiter Vernetzung und weltweiten Austausches, Auflösung der Grenzen, Europäisierung und Globalisierung greifen Veränderungen nun mittlerweile immer schneller um sich.
Als Lösung für diese Entwicklung wird vermehrt die Wandlung der Unternehmen zu einer kontinuierlich lernenden bzw. lernfähigen Organisation gesehen, die auf Veränderungsprozesse aus sich selbst heraus reagieren kann. Die amerikanische Zeitschrift Fortune schrieb dazu: „The most successful corporation of the 1990s will be something called a learning organization".
Das Thema "Lernende Organisation" hat sich - begreiflicherweise - in den 90er Jahren zu einem "Modethema" der Organisationsforschung, aber auch der Organisationsberatung entwickelt.
Schlankheit und Lernfähigkeit sind dabei sich ergänzende bzw. bedingende Elemente. Schlankheit der Produktion bezüglich Lagerbeständen, Hierarchien usw. bedeutet in diesem Sinne gleichzeitig Schnelligkeit bei Anpassungen an sich verändernde Märkte und damit nicht zuletzt Profit und Überleben.
Notwendige Verwaltungsreform
Waren es zunächst […]

Details

Seiten
250
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1997
ISBN (eBook)
9783832433512
ISBN (Buch)
9783838633510
Dateigröße
13.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v219031
Institution / Hochschule
Universität Hamburg – Wirtschaftswissenschaften, Soziologie
Note
1,0
Schlagworte
reformen dienst beteiligung mitarbeiterinnen mitarbeiter beispiel kreisverwaltung pinneberg eine evaluation

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Reformen im öffentlichen Dienst und die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Beispiel der Kreisverwaltung Pinneberg