Lade Inhalt...

Markenbindung beim Verbraucher

Theoretische Erklärungsansätze und praktische Handlungsempfehlungen

Diplomarbeit 2000 103 Seiten

BWL - Offline-Marketing und Online-Marketing

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, eine ausführliche Betrachtung der Thematik der Markenbindung beim Verbraucher zu liefern. Dafür erfolgt die Darstellung von theoretischen Erklärungsansätzen, und zwar aus der Marketingtheorie und auch - als interdisziplinärer Teil - aus der Psychologie.
Aus diesen Erklärungsansätzen sollen Handlungsempfehlungen für die Marketing-Praxis entwickelt werden, die im Marketing-Mix umgesetzt werden können, und zur Stärkung der Markenbindung beim Verbraucher führen sollen. Ein wichtiger Punkt ist hierbei die Übertragung von Erkenntnissen aus der Psychologie auf das Marketing.
Gang der Untersuchung:
Die Arbeit besteht aus vier Teilen.
In der Einleitung als erstem Teil, wird nach Schilderung des Problems sinkender Markenbindung beim Verbraucher auf begriffliche Grundlagen eingegangen, die Wichtigkeit der Markenbindung im Rahmen der Marketingzielsetzung wird beschrieben, verschiedene Messmethoden werden vorgestellt und die Markenbindung in Abhängigkeit von Produkteigenschaften wird erläutert.
Der zweite Teil besteht aus den theoretischen Erklärungsansätzen der (Marken-)Bindung.
Zuerst wird die Sichtweise des Marketing aufgezeigt. Dabei wird die Entwicklung von Markenbindung in Abhängigkeit vom Lebensalter dargestellt. In diesem Teil wird insbesondere auf den Marketing-Mix und einen damit zusammenhängenden Lernprozess eingegangen. Im Anschluss daran werden zur Veranschaulichung wesentliche Bestandteile der Marketing-Mixes der erfolgreichen Marken "Coca-Cola", "Nivea" und "Harley-Davidson" als Praxis-Beispiele erläutert. Danach kommt eine grafische Übersicht mit einer zusammenfassenden Erklärung, wie Markenbindung beim Verbraucher entsteht. Es folgen Aspekte aus dem Beziehungsmarketing. Im Anschluss wird aufgezeigt, dass Markentreue als Mittel zur Vereinfachung und Risikoreduzierung des Kaufs dienen kann und es werden Gründe für sinkende Markenbindung genannt.
Für eine tiefergehende Betrachtungsweise werden psychologische Bindungstheorien vorgestellt. Und zwar zum einen die Bindung an Personen, und zum anderen die Bindung an Objekte. Beide Ansätze werden jeweils mit einer grafischen Übersicht samt Erklärungen zusammengefasst.
Im dritten Teil werden praktische Handlungsempfehlungen zur Stärkung der Markenbindung beim Verbraucher abgegeben. Dazu erfolgt eine Übertragung von Erkenntnissen aus beiden psychologischen Ansätzen auf das Marketing. Und ebenfalls werden Erkenntnisse aus der […]

Details

Seiten
103
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2000
ISBN (eBook)
9783832423018
ISBN (Buch)
9783838623016
Dateigröße
6 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v218117
Institution / Hochschule
Hochschule Bremen – Wirtschaft
Note
1,3
Schlagworte
marke markenbindung markentreue markenloyalität marketing

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Markenbindung beim Verbraucher