Lade Inhalt...

Von der Konvergenz zur Divergenz

Eine kritische Betrachtung des Konvergenzprodukts aus Fernsehen und Internet

©1999 Diplomarbeit 51 Seiten

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Das nächste Jahrtausend steht vor der Tür. Und noch nie zuvor stand die Welt vor derart fundamentalen Veränderungen wie heute. Technologische Innovationen wirken als Triebfedern für einen globalen Wandel, der die Wirtschaft tiefgreifend verändern wird. Sowohl im gesellschaftspolitischen als auch im wirtschaftspolitischen Rahmen bestimmen zunehmend Begriffe wie "Informationszeitalter", "Multimedia", "Information Appliances" oder "die Zukunft des PC" die Diskussionen.
Das Zusammenwachsen von Fernsehen und Internet im Sinne eines gemeinsamen Endgerätes stellt seit Jahren eine kontroverse Debatte dar. Letztendlich dreht sich die Diskussion um die Frage, ob die PC-Branche oder die TV-Branche die "Millionen von eyeballs" gewinnt. Triebfedern dieser Debatte sind in erster Linie die Hersteller von Endgeräten und Microchips. Denn die sich derzeit entwickelnde Internetindustrie wird sowohl neue Märkte schaffen als auch bestehende verdrängen. Speziell in einer so kritischen Phase der Entwicklung gilt es aus Sicht der betroffenen Unternehmen, schnellstmöglich die Marktführerschaft zu erlangen. In Märkten, die mittlerweile den Zenit ihrer Bedeutung überschritten haben, muß ein Unternehmen versuchen, auf neu entstehende Märkte auszuweichen.
Ein solch neuer Markt scheint sich im Bereich des Konvergenzproduktes aus Internet und TV zu bilden.
Der Fernseher gehört zu den meistpropagierten Geräten, in die das Internet in Zukunft Einzug halten soll. Durch eine Erweiterung des TV-Geräts durch einen möglichst kostengünstigen Computer soll der Massenmarkt für das Internet erschlossen werden.
Jedoch wird bei dieser Betrachtung oftmals der Konsument außer acht gelassen. Unter der Berücksichtigung seiner Bedürfnisse und seines Verhaltens stellt sich unter anderem die Frage, ob ein komplexes Gerät, das den Fernseher und das Internet vereint, dem Konsumentenwunsch mehr entspricht als ein unkompliziertes Spezialgerät, das sich durch einfache Handhabung auszeichnet.
Somit wird in Frage gestellt, ob die Debatte der Konvergenz von Fernsehen und Internet angesichts der neuesten technischen Entwicklungen und angesichts von inzwischen erkennbaren oder zu vermutenden Nutzungstrends überhaupt noch zeitgemäß ist.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
1.Einleitung1
1.1These2
1.2Abgrenzung2
1.3Methode2
1.4Aufbau der Arbeit3
2.Beschreibung von möglichen Konvergenzprodukten4
3.Determinanten für die Entstehung und Akzeptanz von […]

Details

Seiten
51
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1999
ISBN (eBook)
9783832418014
ISBN (Paperback)
9783838618012
DOI
10.3239/9783832418014
Dateigröße
2.6 MB
Sprache
Deutsch
Institution / Hochschule
International Management School Malente GmbH – Unbekannt
Erscheinungsdatum
1999 (Oktober)
Note
1,5
Schlagworte
konvergenz divergenz eine betrachtung konvergenzprodukts fernsehen internet

Autor

Zurück

Titel: Von der Konvergenz zur Divergenz