Lade Inhalt...

Folgen des Liberalisierungsprozesses der Gasmärkte in der Europäischen Union und Konsequenzen für das Controlling

Am Beispiel der GASAG Berlin

Diplomarbeit 1998 96 Seiten

BWL - Controlling

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Problemstellung:
Im Zuge der Liberalisierung und Deregulierung der deutschen Energiebranche im Gesamtkontext eines EU-weiten Energiebinnenmarktes kommen vielfältige strategische Neuanforderungen auf die Elektrizitäts- und Gaswirtschaft zu, die im Rahmen einer Neuorientierung kontinuierlichen Veränderungen unterliegen. Die Öffnung der nationalen Energiemärkte und Zulassung eines freien Wettbewerbs unter den Energieversorgungsunternehmen beinhalten in verstärktem Maße einen grenzüberschreitenden Substitutionswettbewerb zwischen Gas sowie zwischen alternativen Energieträgern im Gefolge der Energierechtsnovelle.
Der Kernpunkt der Strom- und Gasrichtlinie, freien Wettbewerb auf dem Energiesektor zu erreichen, stellt alle Energieversorgungsunternehmen vor eine ernstzunehmende Herausforderung. Die veränderten Rahmenbedingungen erfordern Anstrengungen insbesondere im Hinblick auf ein gesteigertes Kostenbewußtsein und eine straffe Organisation zur Unterstützung langfristiger Rahmenvorgaben durch geeignete Handlungsparameter und -richtlinien, die in diesem Beitrag in Teilbereichen erarbeitet werden sollen. Dabei erfolgt zuerst eine einfahrende Darstellung der Energiewirtschaft mit den für Energieversorgungsunternehmen relevanten Rahmendaten. Anschließend werden die zentralen Aspekte der Energierechtsnovelle und den sich daraus ergebenden Konsequenzen für das Controlling aufgeführt, um schließlich Veränderungsvorschläge am Beispiel eines bedeutenden Gasversorgungsunternehmens abzuleiten.
Der Schwerpunkt der Betrachtung liegt hierbei auf die Erhaltung und Entwicklung von Erfolgsfaktoren mit dem Ziel der Existenzsicherung als zentrale Zwecksetzung des strategisch orientierten Controllingsystems unter besonderer Berücksichtigung der zur Sicherung der Existenz erforderlichen Strategieerarbeitung. Die hierbei im Zusammenhang mit diesem Beitrag genannten Fachtermini werden im Anhang erläutert.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
InhaltsverzeichnisII
AbkürzungsverzeichnisIV
AbbildungsverzeichnisVI
1Einleitung
1.1Vorwort1
1.2Die rechtlichen Rahmenbedingungen der leitungsgebundenen Energiewirtschaft2
1.3Die GASAG als bedeutender kommunaler Energieversorger4
2Liberalisierung der Energiemärkte in der Europäischen Union
2.1Liberalisierung und Deregulierung der leitungsgebundenen Energiewirtschaft6
2.2Auswirkungen der Marktöffnungen am Beispiel Großbritanniens7
2.3Ableitung der Konsequenzen für den deutschen Energiemarkt
2.3.1Veränderte […]

Details

Seiten
96
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1998
ISBN (eBook)
9783832408855
ISBN (Buch)
9783838608853
Dateigröße
4.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216786
Institution / Hochschule
Technische Universität Berlin – Unbekannt
Note
2,3
Schlagworte
strategisches controlling energiemarktliberalisierung gasbereich risikomanagement strategische planung kontrolle instrumente

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Folgen des Liberalisierungsprozesses der Gasmärkte in der Europäischen Union und Konsequenzen für das Controlling