Lade Inhalt...

Analyse eines modernen Betrieblichen Vorschlagwesens

Am Beispiel eines mittelständischen Unternehmens

Diplomarbeit 1996 119 Seiten

BWL - Personal und Organisation

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Das Betriebliche Verbesserungsvorschlagswesen (BVW) erlebt nach jahrelangem Dornröschenschlaf eine Renaissance in Betrieben, die sich mitarbeiter- und qualitätsorientiert umstrukturieren. Dies setzt vormals ungeahnte Potentiale für eine effiziente Kostenersparnis frei. Die durch Verbesserungsvorschläge einzelner Mitarbeiter für deutsche Betriebe errechnete Kostenersparnis betrug 1995 etwa eine Milliarde Mark (IWD, 1996). Dabei hat das traditionelle, zentralistisch aufgebaute Vorschlagswesen längst ausgedient und ist einem abteilungsintegrierten, dezentralen Vorschlagsmanagement gewichen, das vom Mitarbeiter im positiven Sinne direkt verfolgt werden kann und diesen gruppenorientiert und in einem permanenten Verbesserungsprozeß zur ständigen Vorschlags-Mitarbeit motiviert.
Zusammenfassung:
Die vorliegende Diplomarbeit begleitet die Vorbereitung, Einführung und Umsetzung eines vollkommen innovativen, dezentral aufgebauten Vorschlagswesen in einem mittelständischen Unternehmen. Sie zeigt Vorteile und Problemstellen bei der Implementierung, vergleicht das traditionelle Vorläufermodell in dem Unternehmen mit dem neuen System und erfaßt die Meinung der Mitarbeiter durch eine Befragung. Kennzeichnend für dieses System ist die Verlagerung großer Verantwortung in den Bereich der Mitarbeiter/ Gruppe/ Vorgesetzter.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
Einleitung1
Teil A: VORBETRACHTUNGEN3
1.Grundlagen des Betrieblichen Vorschlagswesen (BVW)3
1.1Begriffsdefinitionen3
1.2Die Entwicklung des Betrieblichen Vorschlagswesens4
1.3Allgemeine Zielsetzung und Aufgabenstellung des BVWs5
1.4Einordnung des BVWs in das Führungskonzept Kaizen7
1.4.1Der Begriff Kaizen7
1.4.2Unterschiede und Gemeinsamkeiten des BVWs und Kaizen7
1.5Das BVW in heutiger Zeit8
1.5.1Das BVW in Deutschland8
1.5.2Das BVW im internationalen Vergleich9
2.Rückblick auf das traditionelle Betriebliche Vorschlagswesen der Fa. STÖBER10
2.1Allgemeine Daten der Fa. STOBER10
2.2Das traditionelle BVW der Fa. STOBER11
2.3Problemanalyse des traditionellen BVWs14
2.4Die Erarbeitung des Sprint-Konzepts17
3.Das Sprint-System der Fa. STÖBER19
3.1Allgemeines19
3.1.1Ziele des Sprint-Systems20
3.1.2Besonderheiten des Sprint-Systems20
3.1.3Der Verbesserungs-Vorschlag im Sprint-System22
3.1.4Der Ablauf einer Verbesserung im Sprint-System23
3.2Die Organe des Sprint-Systems24
3.2.1Die Gruppe24
3.2.2Der Pate26
3.2.3Der Gutachter28
3.2.4Die […]

Details

Seiten
119
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1996
ISBN (eBook)
9783832405151
ISBN (Buch)
9783838605159
Dateigröße
6.1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216449
Institution / Hochschule
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft – Unbekannt
Note
1,5
Schlagworte
betriebliches verbesserungsvorschlagswesen kaizen vorschlagswesen

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Analyse eines modernen Betrieblichen Vorschlagwesens