Lade Inhalt...

Gestaltung flexibler Prozesse im Unternehmen mit Groupware und Workflow-Management-Systemen

Diplomarbeit 1996 126 Seiten

Informatik - Wirtschaftsinformatik

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Die Situation vieler Unternehmen hat sich in den letzten Jahren durch den Wandel in der Umwelt und durch die Entwicklung der Informationstechnologien stark verändert. Die zunehmende Globalisierung, der stärkere Druck der Konkurrenz aus den osteuropäischen und asiatischen Ländern und der Wandel des Verhaltens der Kunden zu anspruchsvolleren Konsumenten führen zu einer drastischen Veränderung des Marktes und damit der Wettbewerbslandschaft.2 Als Beispiel für eine sich im Wandel befindliche Industrie kann die Automobilbranche genannt werden. Neue gesetzliche Rahmenrichtlinien durch die Öffnung der Märkte, geänderte Kundenwünsche bezüglich Umweltschutz oder die Konkurrenz aus Fernost sind hier Faktoren für einen Wandel und damit eine Anforderung für eine Veränderung der strategischen Überlegungen in den Unternehmen. Standen früher Kosten-Nutzen-Betrachtungen in Verbindung mit Rationalisierungspotentialen im Vordergrund der Betrachtung einer Unternehmensstrategie, so werden heute zusätzliche Instrumente als „strategische Waffen“ gesucht. Dies gilt in besonderem Maße für Branchen, die eine sehr hohe Abhängigkeit von der sich schnell wandelnden Umwelt aufweisen.
Als eine wichtige „strategische Waffe“ wird die Flexibilität gesehen, mit der die Unternehmen versuchen, sich an den Umweltwandel anzupassen und der Dynamik des Marktes zu begegnen. Im Rahmen der Strategie wird nachgedacht, wie man Unternehmen flexibler gestalten kann, um kundenorientierter und leistungsfähiger zu werden. Um die Leistungsfähigkeit im Unternehmen zu steigern, sollte die Unternehmenssituation ganzheitlich betrachtet und eine Restrukturierung des Unternehmens durch Neuausrichtung der Geschäftsprozesse und aller Folgeentscheidungen durchgeführt werden. Nach Klotz3 ergeben sich die Probleme nicht aus den organisatorischen Strukturen, sondern aus den Strukturen ihrer Unternehmensprozesse. Die Prozesse müssen vollkommen neu gestaltet und dann kontinuierlich verbessert werden. So verordnen Hammer und Champy eine „Radikalkur für das Unternehmen“, bei der es nicht um die Änderung des Vorhandenen, sondern um eine grundlegende Neuordnung der Unternehmensabläufe entlang der Wertschöpfungskette geht .4 Die Frage der Kostenreduktion tritt hinter der neuen Fragestellung „Warum geschieht dieser Prozess überhaupt?“ zurück. Als Folge dieser Überlegungen erhoffen sich die Unternehmen „Quantensprünge“, wie es Hammer u. Champy ausdrücken, bezüglich der Verringerung der […]

Details

Seiten
126
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1996
ISBN (eBook)
9783832403324
ISBN (Buch)
9783838603322
Dateigröße
7.2 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216315
Institution / Hochschule
Universität des Saarlandes – Unbekannt
Note
Schlagworte
gestaltung prozesse unternehmen groupware workflow-management-systemen

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Gestaltung flexibler Prozesse im Unternehmen mit Groupware und Workflow-Management-Systemen