Lade Inhalt...

Influencer-Marketing. Zusammenarbeit von Start-up-Unternehmen mit Influencern

Chancen, Risiken, Beispiele

Bachelorarbeit 2020 0 Seiten

Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media

Zusammenfassung

Influencer-Marketing ist seit einigen Jahren eines der Buzzwörter in der Werbebranche. Gehörte es Anfang 2014 noch zu den Neuheiten auf dem Markt, kommen wenige Unternehmen heutzutage an dieser Marketingmaßnahme vorbei und wird somit in den klassischen Marketing-Mix integriert. In Deutschland wurde es in den Jahren 2016 und 2017 sogar zu einem Hype-Thema. 2018 integrierten weltweit über 39 Prozent der Marketingverantwortlichen Influencer in ihre Strategie, während 61 Prozent der befragten deutschen Unternehmen 2019 steigende Budgets in Influencer-Marketing investiert haben. Lammenett sammelte einige Aussagen in den Medien, wie „Ohne Streuverluste direkt zur Zielgruppe“, „Warum die Consumer Influencer immer wichtiger werden“ und „So profitiert Dein Unternehmen von der Marketing-Wunderwaffe“. Aber auch abwertende Aussagen wie „Die große
Instagram-Lüge: So einfach verdienen Fake-Influencer Geld“, „Fake-Influencer mit 80 Prozent falschen Fans“ und „Das Platzen der Blase scheint vorprogrammiert“, zeigen deutlich, wie extrem kontrovers diese Marketing-Disziplin diskutiert wird. Unabhängig davon, gibt es einige Unternehmen, die sehr erfolgreich verstärkt oder ausschließlich diese Kommunikationsform nutzen.

Details

Seiten
0
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2020
ISBN (eBook)
9783961163816
ISBN (Buch)
9783961168811
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v918661
Note
Schlagworte
Influencer Start-Up Marketing Online-Marketing Follower

Autor

Zurück

Titel: Influencer-Marketing. Zusammenarbeit von Start-up-Unternehmen mit Influencern