Lade Inhalt...

Revolution und Widerstand im politischen Denken Arthur Schopenhauers

Hausarbeit (Hauptseminar) 2016 22 Seiten

Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte

Zusammenfassung

Arthur Schopenhauer (1788–1860) ist für seine Philosophie des metaphysischen Pessimismus bekannt. Dass er auch Gedanken zu Politik und Recht formuliert hat, ist dagegen weniger zur Kenntnis genommen worden. Noch weniger bekannt ist, dass Schopenhauer auch Revolution und Widerstand in seinem politischen Denken thematisiert. Wie wirkt sich dabei sein intransigenter Pessimismus auf diese Begriffe aus?

Aufgabe dieser Arbeit ist es, Revolution und Widerstand in Schopenhauers politischem Denken zu analysieren. Dabei wird zunächst auf die Reaktion des Philosophen gegenüber revolutionären Umständen eingegangen, um anschließend dessen Verständnis von Wandel und Umbruch in seinem Werk zu untersuchen. Abschließend sollen Schopenhauers Gedanken zu diesem Themenkomplex in den politisch-philosophischen Kontext seiner Zeit eingeordnet und mit den Gedanken von Kant, Fichte und Hegel in Relation gesetzt werden.

Details

Seiten
22
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783961163069
ISBN (Buch)
9783961168064
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v465553
Institution / Hochschule
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Note
1,3
Schlagworte
Schopenhauer Revolution Politische Philosophie Widerstand Arthur Schopenhauer

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Revolution und Widerstand im politischen Denken Arthur Schopenhauers