Lade Inhalt...

Wie gehen Jugendliche in ihren Alltagserzählungen mit Normalitätsvorstellungen um?

Forschungsarbeit 2015 32 Seiten

Sozialpädagogik / Sozialarbeit

Zusammenfassung

In der vorliegenden empirischen Forschungsarbeit werden die beiden Begriffe ‚Normalitätsvorstellungen der Gesellschaft‘ und ‚Erwartungen der Jugendlichen‘ gegenübergestellt. Das Thema spezialisiert sich auf ein besonderes Land, nämlich die Türkei. Noch genauer gesagt, handelt es sich hierbei um das Spannungsverhältnis zwischen den Erwartungen der Jugendlichen in Istanbul/Beylerbeyi und den Normalitätsvorstellungen der Gesellschaft/Eltern, was hier als Forschungsgegenstand dienen wird. Mit Hilfe der Gegenüberstellung der ‚Normalitätsvorstellungen der Gesellschaft‘ und der ‚Erwartungen der Jugendlichen‘ in Istanbul sollen neue Erkenntnisse gewonnen werden. Dieses Forschungsthema wird mit einer konkreten Fragestellung eingegrenzt, damit der Leser der vorliegenden empirischen Forschungsarbeit den strukturierten Ablauf nachvollziehen kann. Die Fragestellung lautet ‚Wie gehen Jugendliche in ihren Alltagserzählungen mit Normalitätsvorstellungen um?‘.

Details

Seiten
32
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2015
ISBN (eBook)
9783961162833
ISBN (Buch)
9783961167838
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v452553
Institution / Hochschule
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main – Pädagogik
Note
3,3
Schlagworte
Feldstudie Sozialpädagogik Erziehungswissenschaft Jugend Alltag Normalität Erziehung Jugendliche

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Wie gehen Jugendliche in ihren Alltagserzählungen mit Normalitätsvorstellungen um?