Lade Inhalt...

Kompetenzprofil für RevisorInnen

Masterarbeit 2017 136 Seiten

Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend)

Zusammenfassung

Der Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit waren Überlegungen über das Erreichen von höchst möglicher Übersetzungsqualität. Der Ansatz der Arbeit besteht in der Überzeugung, dass das Erreichen von Übersetzungsqualität grundsätzlich möglich und erstrebenswert ist. Einerseits erlaubt es die Bereitstellung von qualitativ hochwertigen Übersetzungen den professionellen ÜbersetzerInnen, sich von den nicht professionellen abzuheben und den Status des Berufs zu erhöhen. Auf der Seite der KundInnen führt Qualität zu deren Zufriedenheit, weil sie für ihr Geld eine preiswerte Leistung bekommen. Die erhaltene Qualität der Produkte/ Dienstleistungen hilft überdies den KundInnen (sofern sie die Übersetzungen für ihre Geschäftstätigkeit nutzen), sich von der Konkurrenz abzuheben und einen Wettbewerbsvorteil zu gewinnen. Die Definition von Kriterien, nach welchen Übersetzungen beurteilt werden, hilft des Weiteren den auszubildenden ÜbersetzerInnen ein Qualitätsverständnis zu gewinnen, welches ihre Beschäftigungschancen erhöht. Und schließlich muss die Translationswissenschaft Qualitätskriterien definieren, um für die Praxis relevant zu sein.

Details

Seiten
136
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2017
ISBN (eBook)
9783961161805
ISBN (Buch)
9783961166800
Dateigröße
1.5 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v377185
Institution / Hochschule
Universität Wien – Zentrum für Translationswissenschaft
Note
1,0
Schlagworte
Qualität Übersetzungsqualität Revision Kompetenz Übersetzungskompetenz Revisionskompetenz Kompetenzprofil

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Kompetenzprofil für RevisorInnen