Lade Inhalt...

Widersprüchliches professionelles Handeln in der Krise der Arbeitsgesellschaft

Eine Analyse am Beispiel der Jugendberufshilfe

Masterarbeit 2010 168 Seiten

Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung

Zusammenfassung

Wenn Jugendliche und junge Erwachsene lediglich hinsichtlich ihrer Hemmnisse für eine gelingende Arbeitsmarktintegration betrachtet werden, ja sogar auf diese reduziert werden, besteht die Frage, ob die Sozialarbeiter*innen in der Jugendberufshilfe die Hinwendung des Arbeitsauftrages von der Inklusionsvermittlung hin zur Exklusionsverwaltung auch als Herausforderung wahrnehmen und wie sie damit umgehen.
Ziel der vorliegenden Arbeit ist es demnach, die Frage zu beantworten, wie die Sozialarbeiter*innen in der Jugendberufshilfe Widersprüchlichkeiten in ihrem Arbeitsalltag bewältigen.
Das Forschungsinteresse des Autors galt der Generierung von Professionalität innerhalb der Praxis Sozialer Arbeit. Es ging hierbei darum, die Sicht der handelnden Sozialarbeiter*innen im Handlungsfeld der Jugendberufshilfe zu rekonstruieren.
Der Autor wollte herausfinden, wie sich die Sozialarbeiter*innen „einrichten“, wenn trotz ihres Engagements nicht erreicht werden kann, was erreicht werden müsste – nämlich eine (Berufs-)Perspektive für junge Menschen.

Details

Seiten
168
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2010
ISBN (eBook)
9783961160969
ISBN (Buch)
9783961165964
Dateigröße
909 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v354910
Institution / Hochschule
Freie Universität Berlin – Erziehungswissenschaft
Note
1,3
Schlagworte
Profession Soziale Arbeit Jugendliche Jugendberufshilfe Arbeitsmarktintegration

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Widersprüchliches professionelles Handeln in der Krise der Arbeitsgesellschaft