Lade Inhalt...

Wie Informationsasymmetrien unser Kaufverhalten beeinflussen

Eine anekdotische Evidenz warum süße Schokolade so bitter schmeckt

Bachelorarbeit 2016 68 Seiten

BWL - Unternehmensethik, Wirtschaftsethik

Zusammenfassung

Das Problem des Marktversagens ist ein altbekanntes und doch immer wieder aktuelles Thema. Die Fragen, die sich dahinter verbergen, sind: Wann versagt ein Markt und wann darf der Staat in den Marktmechanismus eingreifen? Zum Marktversagen kommt es aus vier Gründen, diese umfassen externe Effekte, Marktmacht, Anpassungsmängel und Informationsmängel.
In Anbetracht der im Alltag vorzufindenden Informationsflut gehen viele für das Kaufverhalten entscheidende Informationen verloren. Eine Folge daraus ist, dass Konsumenten tendenziell schlechter über die Produktionsbedingungen der zur Wahl stehenden Produkte Bescheid wissen.
In einem unter der Betrachtung von Kakaoanbaubedingungen durchgeführten Experiment, fühlen sich 54,9% der Befragten schlecht informiert. Der Preis von Fair-Trade Schokolade wird als wesentlich zu hoch eingeschätzt, was zur Nicht-Kauf-Entscheidung führt. Es gibt Zusammenhänge zwischen den vorhandenen Informationen über Produktionsbedingungen und dem Kaufverhalten von Fair-Trade Produkten. Die Uninformiertheit könnte der Markt selbst beheben, was in der Realität jedoch nicht der Fall ist, deswegen ist es legitim, dass der Staat mit informationsfördernden Maßnahmen interveniert.

Details

Seiten
68
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783956369834
ISBN (Buch)
9783956368097
Dateigröße
3.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v334917
Institution / Hochschule
Hochschule Ostwestfalen-Lippe – Betriebswirtschaftslehre
Note
1,7
Schlagworte
Kakaoanbau Kinderarbeit Fair Trade Marktversagen Kaufverhalten

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Wie Informationsasymmetrien unser Kaufverhalten beeinflussen