Lade Inhalt...

„Sportler ist, wer raucht und trinkt und trotzdem seine Leistung bringt.“

Eine qualitative Studie zu ausgewählten Klischees über Sportstudierende

Bachelorarbeit 2014 75 Seiten

Sport - Sportsoziologie

Zusammenfassung

„Sportler ist, wer raucht und trinkt und trotzdem seine Leistung bringt“ (Schumann, 2013) - wer kennt dieses abgedroschene Vorurteil über Sportstudierende nicht?
Wie bereits der deutsche Rapper Danger Dan in einem seiner Songs beschrieb, existiert ein typisches Bild über Studierende innerhalb der sozialisierten Bevölkerung Deutschlands. Durch zugeschriebene Attribute wie beispielsweise ‚faul’ oder ‚politisch desinteressierter als früher’ entwickelt die Gesellschaft des 21sten Jahrhunderts eine Charakterisierung, welche unzulässig empirisch überprüft ist. Dennoch kursieren unzählige dieser Behauptungen, welche den Studierenden, in dieser Arbeit speziell den Sportstudierenden möglicherweise ‚in einem falschen Licht dastehen lassen’. Aus diesem Grund soll diese Studie dem Phänomen der Klischees über Sportstudierende ergründen und Eingangsfragen wie ‚Wie entstehen Klischees? Wie werden sie transportiert? Und was haben Behauptungen wie diese für Folgen?’ beantworten.

Details

Seiten
75
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2014
ISBN (eBook)
9783956365430
ISBN (Buch)
9783956368875
Dateigröße
3.2 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v304252
Institution / Hochschule
Universität Vechta; früher Hochschule Vechta – Combined Studies
Note
1,3
Schlagworte
Klischee Sportstudierende Sportler Vorurteil qualitative Studie Grounded Theory Sportstudent

Autor

Teilen

Zurück

Titel: „Sportler ist, wer raucht und trinkt und trotzdem seine Leistung bringt.“