Lade Inhalt...

The Attentional Blink

Eine Studie über das Auftreten des Aufmerksamkeitsblinzelns

von Ulrike Pfeiffer (Autor)

Hausarbeit 2014 19 Seiten

Psychologie - Diagnostik

Zusammenfassung

In dieser Studie wird der Attentional Blink repliziert. 104 Versuchspersonen sollten in einer schnellen aufeinanderfolgenden visuellen Präsentation von Buchstaben einen teilweise definierten Buchstaben (Target) identifizieren und dann die An- oder Abwesenheit eines vollständig definierten Buchstaben (Probe) bestimmen. Die Psychologiestudenten führten die Versuchsreihe in Räumen der Universität durch, in denen mehrere Computer zur Verfügung standen. Die übrigen Teilnehmer nahmen einzeln in ruhiger, häuslicher Umgebung an der Versuchsreihe teil. Insgesamt gab es zehn Versuchsleiter.
Das Experiment wurde zur Überprüfung der Deutlichkeit der Instruktionen in Probedurchgängen mit freiwilligen Testpersonen, die hinterher nicht mehr am fertigen Experiment teilnahmen, getestet. Zusätzlich konnten durch zahlreiche Selbstversuche auch technische Probleme ausgeschlossen werden. Das Experiment wurde aus ökonomischen Gründen zusammen mit drei anderen Experimenten zu einer Versuchsreihe zusammengefügt. Die Durchführung der Untersuchung erfolgte vollständig computergestützt. Wie bei der Untersuchung von Raymond et al. (1992) wurde ein experimentelles Versuchsdesign mit Messwiederholungen benutzt. Jede Versuchsperson wurde auf jeder Position des Probes getestet.

Details

Seiten
19
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2014
ISBN (eBook)
9783956364433
Dateigröße
304 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v293632
Institution / Hochschule
Bergische Universität Wuppertal
Note
1,3
Schlagworte
Aufmerksamkeitsblinzeln Attentional Blink Diagnostik Allgemeine Psychologie Experimentalpraktikum Refraktärperiode

Autor

  • Wenn Sie diese Meldung sehen, konnt das Bild nicht geladen und dargestellt werden.

    Ulrike Pfeiffer (Autor)

Zurück

Titel: The Attentional Blink