Lade Inhalt...

Das bürgerliche Trauerspiel. „Emilia Galotti“ und „Miss Sara Sampson“ von Gotthold Ephraim Lessing im Vergleich

Hausarbeit (Hauptseminar) 2005 17 Seiten

Germanistik - Neuere Deutsche Literatur

Zusammenfassung

Einleitung
Laut Lexikon handelt es sich beim Bürgerlichen Trauerspiel um eine dramatische Gattung der deutschen Aufklärung, die sich mit dem tragischen Schicksal von Menschen aus dem bürgerlichen Stand beschäftigt.

In dieser Hausarbeit soll nun herausgearbeitet werden, inwiefern „Emilia Galotti“ von Gotthold Ephraim Lessing ein bürgerliches Trauerspiel ist. Demnach muss zuerst geklärt werden, wie der Begriff des Bürgerlichen Trauerspiels entstanden ist, und was er genau beinhaltet. Anschließend werde ich auf den Zusammenhang Lessings mit dem bürgerlichen Trauerspiel, beispielsweise unter Einbezug der Hamburgischen Dramaturgie, eingehen. Daraufhin wird dann die Emilia Galotti im Hinblick auf deren Inhalt, Figurenkonstellationen und räumliche Aspekte genauer untersucht werden. Darüber hinaus soll dann noch kurz erörtert werden, wie sich eben jener Inhalt bei Lessings bürgerlichen Trauerspielen im Laufe der Zeit gewandelt hat. Dies wird schließlich an Hand eines kurzen Vergleiches einiger wichtiger Aspekte zwischen „Emilia Galotti“ und „Miss Sara Sampson“ gezeigt werden.

2. Das Bürgerliche Trauerspiel
2.1. Die Entstehung des bürgerlichen Trauerspiels

Man kann durchaus sagen, dass das bürgerliche Trauerspiel ein Produkt der literaturgeschichtlichen Umbruchszeit um die Mitte des 18. Jahrhunderts ist, wobei geistes- und sozialgeschichtliche Faktoren den Boden bereitet haben. Die Philosophie und aufklärerische Poetik lieferten hierfür die Grundlagen. Die genaue Gattungsbezeichnung tauchte im Jahre 1733 zum ersten Mal in einem Brief des französischen Autors Michael Linat auf. Jedoch sieht man nicht die Franzosen, sondern die Briten als die Vorgänger des deutschen bürgerlichen Trauerspiels an, konkret heisst das, englische Dramen der fünfziger Jahre, vor allem G. Lillos „The London Merchant“ (1731), bildeten einen bedeutenden Anstoß zur Ausbildung dieser Gattung.

Details

Seiten
17
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2005
ISBN (eBook)
9783956364204
Dateigröße
299 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v287724
Institution / Hochschule
Westfälische Wilhelms-Universität Münster – Germanistisches Institut
Note
1,8
Schlagworte
trauerspiel emilia galotti miss sara sampson gotthold ephraim lessing vergleich

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Das bürgerliche Trauerspiel. „Emilia Galotti“ und „Miss Sara Sampson“ von Gotthold Ephraim Lessing im Vergleich