Lade Inhalt...

Europäisierung der Österreichischen Agrarpolitik

Österreich und die EU

Hausarbeit (Hauptseminar) 2014 106 Seiten

Politik - Internationale Politik - Region: Sonstige Staaten

Zusammenfassung

Die Agrarpolitik entscheidet darüber, ob und wie die Landwirtschaft in Zukunft unsere Gesellschaft ernähren wird. Die Herausforderungen, die auf die Landwirtschaft zukommen sind enorm. Die stark steigende Zahl der Weltbevölkerung führt dazu, dass wir einen noch nie dagewesenen Bedarf an Lebensmittel haben. Somit bleibt die Ernährung der Gesellschaft Hauptaufgabe der Landwirtschaft. Da aber die für die Lebensmittelerzeugung notwendigen Ressourcen wie fruchtbarer Boden, Wasser und Düngemittel nur begrenzt vorhanden sind gilt es die Produktivität der Landwirtschaft zu steigern. Diese Vorgabe ist und bleibt ein definiertes Ziel der österreichischen und der europäischen Agrarpolitik.

Forschungsfragen:
Wie hat sich das Agrarpolitische Ziel die Produktivität in der österreichischen Landwirtschaft zu erhöhen seit dem Beitritt zur Europäischen Union entwickelt.

Ist es gelungen die Produktivität in der österreichischen Milchwirtschaft zu steigern und welche agrarpolitischen Rahmenbedingungen spielen dabei eine Rolle.

Details

Seiten
106
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2014
ISBN (eBook)
9783956363139
ISBN (Buch)
9783956366574
Dateigröße
6.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v276111
Institution / Hochschule
Donau-Universität Krems - Universität für Weiterbildung – Politische Bildung und Kommunikation
Note
2

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Europäisierung der Österreichischen Agrarpolitik