Lade Inhalt...

Ertragsteuerrechtliche Behandlung der Teilpraxisveräußerung und der Gründung einer GmbH anhand eines praktischen Falles

Diplomarbeit 2013 116 Seiten

BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern

Zusammenfassung

Einleitung:
Sachverhalt:
Allgemeines:
Heinz Meier ist am 10.09.1955 in Würzburg geboren und wohnt seit 1996 in einer gemieteten Wohnung in Grombühl. Heinz Meier war seit 1995 mit Hannelore Meier (geb. 02.09.1962) verheiratet. Am 01.04.2011 kam es, nachdem sich Heinz Meier gegenüber seiner Ehefrau Hannelore einen deftigen Aprilscherz geleistet hatte, zu einem heftigen Streit. Daraufhin hat, nachdem es schon öfters in der Ehe kriselte, Hannelore wutentbrannt die gemeinsame Wohnung mit den Worten ‘ich lasse mich scheiden’ verlassen und zu ihrem Vater gezogen. Drei Tage später ist Hannelore blindlings gegen ein herausfahrendes Auto gelaufen und hat sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen. Die Ehe ist kinderlos geblieben.
Praxis in Würzburg:
Heinz Meier ist Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und betreibt die Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungspraxen in Würzburg und Schweinfurt. Die Praxis in Würzburg erwarb er von einem Steuerberater jeweils zur Hälfte in den Jahren 1995 (Gründung einer Sozietät) und in 1996 (vollständige Übernahme). Die Praxis in Schweinfurt hat Herr Meier 2000 von einem Steuerberater erworben. Heinz Meier setzte die Tätigkeit seiner Vorgänger fort.
Heinz Meier machte seine Gewinnermittlung bisher nach § 4 Abs. 3 EStG. Wirtschaftsjahr ist das Kalenderjahr.
Mit Vertrag vom 19. Dezember 2011 veräußerte Heinz Meier die Praxis in Würzburg. Im Vertrag ist vereinbart, dass das Eigentum an dem verkauften Betriebsvermögen am 01. Januar 2012 auf vier Erwerber (Steuerberater und Wirtschaftsprüfer) übergehen soll. Zugleich verpflichtete sich Herr Meier, noch bis zum 30. Juni 2012 für die Erwerber tätig zu sein, um den Übergang der bestehenden und mitveräußerten Steuerberatungsmandate zu gewährleisten. Es handelte sich im Wesentlichen um den historisch gewachsenen Mandantenstamm der Praxis in Würzburg, den der Heinz Meier bereits von seinem Vorgänger erworben hatte.
Der Kaufpreis betrug:
Für den ideellen Praxiswert 450.000 EUR.
Für das übernommene Inventar inklusive Fachliteratur 15.000 EUR (Eine Liste der Mandate war, dabei handelte sich im Wesentlichen um historisch gewachsenen Mandantenstamm, den Herr Meier von dem Vorgänger erworben hatte, beigefügt.).
Im Oktober 2012 senkten die Vertragsparteien den Kaufpreis:
Für den ideellen Praxiswert auf 360.000 EUR.
(Nicht alle Mandate hatten sich für werthaltig erwiesen).
[...]

Details

Seiten
116
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2013
ISBN (eBook)
9783842842687
Dateigröße
1.8 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v270232
Institution / Hochschule
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt – Studiengang Betriebswirtschaft
Note
2,0

Autor

Zurück

Titel: Ertragsteuerrechtliche Behandlung der Teilpraxisveräußerung und der Gründung einer GmbH anhand eines praktischen Falles