Lade Inhalt...

Flow-Erleben und Motivation in Capoeira und in der Arbeit

Diplomarbeit 2012 103 Seiten

Psychologie - Allgemeine Psychologie

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Seit einem knappen Jahrhundert versucht die Sportpsychologie das Erleben und Verhalten bei Athleten und Trainern genauer zu untersuchen um unter anderem maximale Leistung zu erzielen, Gesundheitssport zu optimieren oder Sportverletzungen psychologisch zu betreuen. In der Sportpsychologie wird davon ausgegangen, dass der psychische und physische Bereich in einer Wechselwirkung stehen. Der psychologische Aspekt beschäftigt sich unter anderem mit den Beweggründen von Menschen Sport zu betreiben, insbesondere mit der Motivation und mit dem Selbstkonzept. Die physische Komponente fokussiert beispielsweise die Maximierung der sportlichen Leistung bei Wettbewerben oder das Erstellen eines idealen Bewegungsangebotes im Schulsport (Weinberg & Gould, 2006).
Schon in der Antike sind sportliche Wettkämpfe aufgrund des religiösen Charakters und mehr als ein Brauch im kulturellen Sinne ausgeübt worden. Die Zugehörigkeit zur gleichen Kultur und Religion sowie die Widmung der Spiele zuhanden der griechischen Götter war ein Hintergrund der olympischen Spiele 776v.Chr. (Csikszentmihalyi & Jackson, 2000; Klein, 1992; Sinn, 1996). Auch repräsentiert Capoeira eine Sportart, die mehr als nur die Bewegung einzelner Körperteile ist. Capoeira ist ein afrikanisch-brasilianischer Kampftanz, dessen Wurzeln auf die afrikanischen Sklaven in Südamerika vor ca. 400 Jahren zurückgehen. Es besteht aus einem Zusammenspiel von Tanz-, Kampf- und Spielelementen und wird heute in Brasilien sowie in vielen Teilen Europas praktiziert.
Für sportliche Betätigung gibt es dieser Tage unterschiedlichste motivationale Faktoren. Ein möglicher davon ist die ‘Qualität der Erfahrung’, auch das Flow-Erleben genannt (Csikszentmihalyi & Jackson, 2000). Dazu lautet eine Aussage eines Tänzers:
‘Deine Konzentration ist vollständig. Deine Gedanken wandern nicht herum; Du denkst an nichts anderes: Du bist total in deinem Tun absorbiert. In deinem Körper hast du ein gutes Gefühl. Du bemerkst nicht die geringste Steifheit. Der Körper ist überall wach. Kein Bereich, wo du dich blockiert oder steif fühlst. Deine Energie fließt sehr leicht. Du fühlst dich entspannt, angenehm und energievoll.’ (Csikszentmihalyi, 2010, S. 63).
Dieser Bericht eines Sportlers kennzeichnet den Zustand von Flow. Flow ist ein positiver psychologischer Zustand, welcher durch Freude und Glück in einer fließenden Tätigkeit beschrieben wird (Csikszentmihalyi & Jackson, 2000). Infolgedessen gibt es nicht die […]

Details

Seiten
103
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2012
ISBN (eBook)
9783842839342
Dateigröße
2 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v229299
Institution / Hochschule
Universität Salzburg – Psychologie
Note
2
Schlagworte
flow capoeira hierarchisches modell motivation anforderungs-fähigkeits-passung expertise-effekt

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Flow-Erleben und Motivation in Capoeira und in der Arbeit