Lade Inhalt...

Management in Deutschland und USA - ein kritischer Forschungsbericht

Diplomarbeit 2007 79 Seiten

BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Die zunehmende Globalisierung der Weltwirtschaft stellt für viele Unternehmen und Organisationen eine große Herausforderung dar. So müssen bei internationalen Kontakten nicht nur sprachliche Barrieren überwunden, sondern auch vielfältige nationalkulturelle Unterschiede berücksichtigt werden. Von der Internationalisierung der Wirtschaftsbeziehungen sind neben den Auslandsabteilungen der Unternehmen insbesondere die Management- und Führungsebenen betroffen.
Der zu untersuchende Forschungsbereich trägt im deutschsprachigen Raum meist die Bezeichnung „interkulturelles Management“ (engl. cross-cultural management). Eine vollwertige interkulturelle Managementforschung würde sich mit sämtlichen Fragestellungen und Problemen befassen, die sich aus der Verschiedenartigkeit der kulturellen Umwelt und aus der Konfrontation von Personen und Kollektiven mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen für den Managementprozess ergeben. Da unter der Bezeichnung „interkulturelle Managementforschung“ aber fast ausschließlich international ausgerichtete Forschung betrieben wird, soll dieser Forschungsbereich innerhalb der vorliegenden Arbeit ausschließlich internationales (und nicht „interkulturelles“) Management heißen. Zwar ist auch bei Untersuchungen auf nationalkultureller Ebene eine interkulturelle Ausrichtung der Forschung gegeben – allerdings wird der falsche Eindruck erweckt, Kultur beschränke sich auf Nationen. Dementsprechend werden intranationale Kulturunterschiede von dieser Forschungsdisziplin auch meist vernachlässigt.
Als Geburtsstunde der internationalen Managementforschung gilt eine international ausgerichtete Managementstudie von Harbison und Myers aus dem Jahr 1959. Die Vielschichtigkeit des Forschungsfeldes internationales Management macht die Einbeziehung der Erkenntnisse und Methoden unterschiedlicher Forschungsdisziplinen erforderlich. Zu den derzeit anerkanntesten Disziplinen innerhalb der internationalen Managementforschung zählen laut Hasenstab betriebswirtschaftliche, sozioökonomische und psychologische Traditionen. Obwohl kulturelle Fragestellungen in der internationalen Managementforschung sehr wichtig sind, finden moderne kulturwissenschaftliche Ansätze aus der Ethnologie oder den Cultural Studies in diesem Forschungsfeld weiterhin wenig Beachtung. Dagegen kann in der Organisationsforschung bereits eine größere Annäherung an moderne kulturwissenschaftliche Disziplinen beobachtet werden. Da sowohl Management […]

Details

Seiten
79
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2007
Dateigröße
525 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v228845
Institution / Hochschule
Universität Passau – Philosophische Fakultät, Amerikanistik
Note
1,0
Schlagworte
deutschland management studie kritik kulturtheorie führung hofstede managementstudie

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Management in Deutschland und USA - ein kritischer Forschungsbericht