Lade Inhalt...

Prozessimplementierung im Rahmen Funktionseigenentwicklung

BMW AG

Diplomarbeit 2000 111 Seiten

BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Es ist bekannt, daß Produkte aus der Automobilindustrie aus dem modernen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Die Anforderungen der Verbraucher in Bezug auf Optik und Qualität der Automobile unserer Zeit sind auf einem sehr hohen Niveau angekommen. In gleicher Weise wie die Anforderungen an die Optik sind auch die Anforderungen an die Performance gewachsen. Beides zusammen und die immer kürzeren Produktzyklen zwingen den Ingenieur zu immer kürzeren Entwicklungszeiten und es muß in immer kürzeren Zeitabschnitten ein technisch hoch komplexes Produkt zur Serienreife gebracht werden.
Um diesen Umständen gerecht zu werden müssen Prozesse innerhalb des Unternehmens optimiert werden. Bis in die Mitte der 1990er konzentrierten sich die Verbesserungsanstrengungen vor allem auf den Sektor der Produktion. Dies führte zu einer hochautomatisierten Fertigung. Das Potential in diesem Bereich erscheint nahezu ausgeschöpft.
Dies ist ein Gründ dafür, daß im Bereich der Konstruktion und Entwicklung nach Möglichkeiten der Prozeßoptimierung gesucht wird. Ziel dabei ist, mit der Verkürzung der Entwicklungszeit und einer höheren Qualität schneller innovative und marktgerechte Produkte auf den Markt zu bringen.
Bei der Entwicklung und Konstruktion eines komplexen Produktes, wie es ein Automobil darstellt, sind eine hohe Anzahl an Entwicklungs- und Konstruktionssachbearbeiter involviert. Der Entwicklungsprozeß kann nicht ohne Änderungen auskommen, da durch Änderungen Produktevolution und Lernprozesse stattfinden. Das Auftauchen von Änderungen kann kaum geplant oder vorhergesagt werden. Es kann aber versucht werden, den Zeitpunkt des Erkennens des Änderungsbedarfs so weit wie möglich nach vorne zu verlegen und einen schnellen und effizienten Ablauf der Änderungen sicherzustellen.
Inhalt dieser Arbeit ist es, aufbauend auf bestehenden Prozeßmodellen des Änderungsmanagements, aus vorherigen Arbeiten einen neuen Soll – Prozeß zur Implementierung vorzubereiten. Hauptaugenmerk dieser Arbeit liegt dabei auf dem Zusammenstellen der theoretischen Grundlagen des Reengineering, Change – Management, Systems Reengineering und allgemeinen Implementierungstheorien und deren Anwendung auf eine konkrete Aufgabenstellung im Bereich der Funktionsentwicklung der Motorsteuerung. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
1.Einleitung4
2.Change Management5
2.1Grundsätze des Change Management5
2.1.1Zielorientiertes Managen6
2.1.2Keine Maßnahme ohne […]

Details

Seiten
111
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2000
ISBN (eBook)
9783842807808
Dateigröße
686 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v228185
Institution / Hochschule
Technische Universität Darmstadt – Maschinenbau, Datentechnik
Note
1,3
Schlagworte
change management business reengineering systems engineering prozessimplementierung eigenentwicklung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Prozessimplementierung im Rahmen Funktionseigenentwicklung