Lade Inhalt...

Professionelle Musikproduktion unter Verwendung kostenfreier Audiosoftware

Ein qualitativer Vergleich zwischen ausgewählter professioneller Studiotechnik und kostenfreier Audio Software

Bachelorarbeit 2009 146 Seiten

Musik - Sonstiges

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Der Musikproduktionsprozess hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte verändert. Musik wird heutzutage oft in digitaler Form konsumiert (CD, MP3). Laut einer Studie aus dem Jahre 2005 nutzten bereits 40% aller europäischen Internetnutzer einen MP3 Player um ihre Musik zu speichern und abzuspielen. Die Digitalisierung brachte neben den neuen Zielmedien viele Veränderungen während der professionellen Musikproduktion. Analoge Mehrspurbandmaschinen wurden beispielsweise durch sog. Digital Audio Workstations (DAW) in Form von Software abgelöst und werden heute meist nur noch zur aktiven Klangformung eingesetzt. Hardware Effektgeräte wie Equalizer oder Kompressoren gibt es heute ebenfalls als Software. Diese sog. Plugins bieten im Studioalltag viele Vorteile. Neben dem geringeren Anschaffungspreis aufgrund fehlender realer Bauteile, ist es vorallem die multible Einsatzmöglichkeit von Softwareeffekten, welche der analogen Hardware entgegensteht. Trotz dieser Entwicklung findet man in modernen Tonstudio´s weiterhin analoge Technik. Gerade im Bereich der Dynamikbearbeitung (Kompressor, Gate, etc.) und Entzerrung durch Equalizer haben sich analoge Effektgeräte trotz digitaler Software- Äquivalente bis heute im Tonstudiobetrieb gehalten. Dieser Technik wird ein charakteristischer Klang nachgesagt, welcher das Signal in erwünschter Weise färbt. Dieser ‘analoge’ Klang entsteht oft durch Bauteilintoleranzen innerhalb der Hardware.
Was früher aufgrund der hohen Anschaffungskosten nur in professionellen Tonstudio´s möglich war, wird mit Hilfe der Software nun für jeden möglich. Der finanzielle Aufwand zur Errichtung eines Tonstudios in den eigenen 4 Wänden wird durch den starken Preisverfall im Computersegment zudem immer geringer. Zu den notwendigen Anschaffungen zählen neben einem Computer, ein Mikrofon und die Möglichkeit das Mikrofonsignal in den Computer zu befördern (Audiointerface). Auf Seiten der benötigten Audio Software gibt es mittlerweile neben den etablierten Produkten von Digidesign (Protools) oder Apple (Logic), kostenfreie Produkte zur Unterstützung sämtlicher Produktionsschritte. Diese Software basiert oft auf sog. ‘Open Source’- Basis. Der Quellcode ist dabei für jedermann frei zugänglich. Einer großen Anzahl von Freizeitprogrammierern wird u.a. dadurch die Möglichkeit gegeben eigene Programme zu entwickeln und über das Internet zu verteilen.
Diese Entwicklung ermöglicht Musikern und Komponisten frei darüber zu […]

Details

Seiten
146
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2009
ISBN (eBook)
9783842803336
Dateigröße
3.5 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v227994
Institution / Hochschule
( Middlesex University in London ) – SAE Institute, Studiengang Recording Arts
Note
1,7
Schlagworte
tonstudio audio software recording musik

Autor

Zurück

Titel: Professionelle Musikproduktion unter Verwendung kostenfreier Audiosoftware