Lade Inhalt...

Untersuchung zur motorischen Leistungsfähigkeit luxemburger Vorschulkinder

Diplomarbeit 2005 153 Seiten

Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Gegenstand der vorliegenden Diplomarbeit ist die Untersuchung der motorischen Leistungsfähigkeit luxemburger Vorschulkinder. Die Versuche, Lern-, Leistungs- und Entwicklungsprozesse angemessen zu beschreiben, ist nach Bös so alt wie die Geschichte der Menschheit. In den letzten Jahren haben Kinder bzw. die Zeit der Kindheit für die wissenschaftliche Forschung an Attraktivität gewonnen. Besonders die Diskussion um die Aktivität und Fitness der heutigen Kindergeneration verglichen mit früheren Kindergenerationen trifft nach Bös auf eine breite Resonanz.
Bezüglich der Frage, ob die veränderten Lebensbedingungen von Kindern zu einer Verschlechterung der motorischen Lebensbedingungen geführt haben erklärt Gaschler, dass die Studien in den letzten Jahren zugenommen haben, aber immer noch nicht in ausreichender Zahl vorliegen, um konkrete Aussagen treffen zu können.
Illi betont, dass die von uns Menschen selbst erzeugte bewegungsfeindliche Umwelt und das damit im Zusammenhang stehende Arbeits- und Freizeitverhalten auf Dauer unserer Gesundheit nicht zuträglich ist. Nach Hurrelmann besteht deshalb Anlass zur Sorge um das körperliche, seelische und soziale Wohl der Kinder. Ärzte bescheinigen vielen Kindern Haltungsschwächen, Übergewicht und Bewegungsauffälligkeiten. Auch Graf, Koch, Petrasch & Dordel betonen, dass bei Bewegungsmangel im Kindesalter die gleichen negativen Folgen wie im Erwachsenalter entstehen. Dazu gehören Herzkreislauferkrankungen, Übergewicht, Überbelastung des Halte- und Bewegungsapparates und Isolation. Als Ursache für die ansteigende Zahl haltungsgeschwächter und übergewichtiger Kinder kann Bewegungsmangel angenommen werden. In Deutschland sind nach Ziroli & Doring, je nach Definition, bis zu 20 % aller Kinder und Jugendlichen übergewichtig. Die Prävalenz der Adipositas nimmt weltweit in allen Industrienationen zu.
Sönnichsen, Weineck und Köstermeyer wiesen in ihrer Studie nach, dass bereits bei Schulanfängern zu einem hohen Prozentsatz kardiovaskuläre Risikofaktoren gefunden werden.
Bewegung ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Kinder erschließen durch Bewegung ihre Welt und gewinnen so vielfältige Einsichten über sich und ihre Umwelt. Bewegungsfähigkeit sowie seelische und kognitive Entwicklung hängen eng zusammen und beeinflussen sich gegenseitig. Schaffner betont, dass die widersinnige Trennung von Körper, Geist und Seele in der heutigen kopflastigen Zeit erkannt und korrigiert werden muss.
Um die […]

Details

Seiten
153
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2005
ISBN (eBook)
9783836644945
Dateigröße
3.6 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v227713
Institution / Hochschule
Universität des Saarlandes – Sportwissenschaften
Note
2,0
Schlagworte
motorik leistungsfähigkeit vorschulkinder bewegungsmangel

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Untersuchung zur motorischen Leistungsfähigkeit luxemburger Vorschulkinder