Lade Inhalt...

Commodities als Bestandteil der Portfoliooptimierung

Diplomarbeit 2009 91 Seiten

BWL - Investition und Finanzierung

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Der Begriff ‘Commodities’ findet im täglichen Sprachgebrauch nur selten Verwendung, obwohl er für eine Ware steht, die einen großen Einfluss auf unser tägliches Leben hat. Man bezeichnet damit nichts anderes als Rohstoffe. Diese sind für die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes von wesentlicher Bedeutung und können damit auch eine große politische Wirkung ausüben. Die Bemühungen um einen Zugriff auf diese Waren können zu einem regelrechten ‘Krieg’ führen. So titelt die ‘Süddeutsche Zeitung’ bereits 2003 ‘Krieg um Rohstoffe’ im Zusammenhang mit dem Konflikt im Kongo. Im Jahr 2006 spricht der ‘Spiegel’ bereits von einem neuen kalten Krieg im Zusammenhang mit dem Kampf um die Rohstoffe. Steigende Rohstoffpreise, speziell bei Lebensmitteln, führten zu Beginn des Jahres 2008 in einigen Teilen der Welt zu blutigen Unruhen. Neben dem direkten Einfluss auf unser tägliches Leben bieten Commodities auch Investitions- und Spekulationsmöglichkeiten, was die ‘Zeit’ zu dem Titel ‘Absahnen mit Kaffee’ veranlasst hat.
Aber wie funktioniert überhaupt ein Investment in Rohstoffe? Wo werden diese gekauft und bekommt der Investor diese Rohstoffe anschließend nach Hause geliefert? Was sind die Chancen und Risiken dieser Anlageklasse? Aus all diesen Aspekten folgt die entscheidende Frage für diese Arbeit: Welchen Beitrag leisten Rohstoffe im Rahmen der Portfoliooptimierung?
Gang der Untersuchung:
Da das Thema der Rohstoffe, wie in der Einleitung kurz dargestellt wurde, viel Brisanz bietet und eng mit der Weltwirtschaft verknüpft ist, sollen die Eigenschaften dieser Assetklasse eingehend untersucht werden. Dabei werden speziell die für Investoren interessanten Aspekte in den Vordergrund gerückt und der Fokus auf das Rendite- und Diversifikationspotential gelegt. In einem ersten Schritt erfolgt die allgemeine theoretische Grundlagenbildung, in der geklärt wird, was genau ein Portfolio ist. Darauf aufbauend wird die ‘Portfolio Selection Theorie’ nach Harry M. Markowitz dargestellt, die als ‘Pionierarbeit’ der Portfolioanalyse gilt. Diese Theorie wird auch die Grundlage für die spätere empirische Studie bilden. Weitere wichtige Aspekte im allgemeinen theoretischen Teil sind die Klärung verschiedener Grundbegriffe wie z.B. Rendite und Risiko, sowie Korrelation. Nach einer kurzen Darstellung von Assetklassen wird im zweiten Teil auf die Commodities eingegangen. Dabei wird sowohl eine grundsätzliche Unterscheidung der verschiedenen […]

Details

Seiten
91
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2009
ISBN (eBook)
9783836634175
Dateigröße
1.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v227124
Institution / Hochschule
FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule – Betriebswirtschaftslehre
Note
2,0
Schlagworte
portfoliotheorie portfoliomanagement rendite backwardation contango

Autor

Zurück

Titel: Commodities als Bestandteil der Portfoliooptimierung