Lade Inhalt...

Pädagogik der Anerkennung

Diplomarbeit 2008 144 Seiten

Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Kulturen und Gesellschaften fordern zeitgenössische Lerntheorien und sich darauf beziehende Pädagogien. Jene können jedoch erst dann wahrhaftig wirksam werden, wenn ihre zeitgenössischen Forderungen erkannt und der Mensch in ihr und durch sie verstanden wird. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem ganzheitlichen Verständnis des Menschen und impliziert im Focus seine größte Begabung: die Fähigkeit zu lernen. In Kapitel 2, Scham und Anerkennung, wird vorerst auf das eingegangen, was Lernen be- oder verhindert. Nur so kann deutlich werden, was die größte Begabung des Menschen fordert, die Selbstanerkennung und Selbstwirksamkeit. Kapitel 3 befasst sich mit den Beweggründen des menschlichen Lernens und seinen Unterschieden. In Kapitel 4 wird Lernen aus den unterschiedlichen Perspektiven der Neurobiologie und Pädagogik beleuchtet. Das Kapitel 5 befasst sich mit verschiedenen Lerntheorien in Bezug auf ihren geschichtlichen Kontext. Da der Mensch in einer anerkennenden aktuellen Pädagogik generell individuell zu beleuchten ist, wird im Kapitel 6 der didaktische Konstruktivismus, als Lern- und Erkenntnistheorie ausführlicher dargestellt. Inwieweit der Mensch in seinen Gegebenheiten ganzheitlichen, gesellschaftlichen Prägungen ausgesetzt und unterlegen ist, die sein Lernen entscheidend beeinflussen, wird in Kapitel 7 Sozialisation besprochen.
Die intimsten und prägendsten Gruppengefüge, die im Sozialisationskontext verankert sind, werden im Kapitel 8 der Gruppen beleuchtet. Der Mensch wurde in den vorherigen Kapiteln aus unterschiedlichen Perspektiven und im Kontext seiner Sozialisationsbedingungen betrachtet. Kapitel 9 legt den Focus auf seine Identität, sein Selbst und seine Moralentwicklung. Kapitel 10 bildet den Abschluss und befasst sich mit der wichtigsten Unterstützung, der ein Mensch im aktuellen Kontext in Bezug auf Lernen bedarf: der Resilienz- und Selbstwirksamkeitsförderung. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
1.Einleitung1
2.Scham und Anerkennung3
2.1Scham3
2.2Formen der Scham4
2.3Gibt es eine Ur-Scham6
2.4Schamabwehrverhalten7
2.5Beschäme und herrsche9
2.6Anerkennung versus Scham- eine pädagogische Geheimwaffe11
2.7Selbstanerkennung14
3.Lernen, wir unterscheiden uns16
3.1Warum lernen Menschen?16
3.2Wir sehen das, was wir kennen19
4.Was ist Lernen?24
4.1Lernen aus der Sicht der Neurobiologie24
4.2Allgemeines Lernen, wie funktioniert es?25
4.3Lernen unterteilt sich in Phasen27
4.4Die […]

Details

Seiten
144
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2008
ISBN (eBook)
9783836625227
Dateigröße
1.2 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v226499
Institution / Hochschule
Universität Kassel – Sozialpädagogik, Sozialpädagogik
Note
1,0
Schlagworte
lerntheorien resilienz neurobiologie humanistische pädagogik konstruktivismus

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Pädagogik der Anerkennung