Lade Inhalt...

Wirtschaftlichkeitsanalyse einer Umstellung von Client/Server- auf Terminalserver-Architektur im Bereich klassischer Office-Anwendungen

Diplomarbeit 2008 89 Seiten

BWL - Personal und Organisation

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Seit der Ablösung des hostbasierten Netzwerkparadigmas durch Personal Computer (PC) in den 80er Jahren, steigen die Anforderungen an die Desktop-PC's. Immer höhere Leistung der Hardware, aber auch eine hohe Anzahl an Programmen, mit immer höheren Systemanforderungen ließen die PC's zu sehr leistungsfähigen Rechnern werden. Doch mit der Leistung stieg auch die Komplexität der Systeme. Diese Komplexität macht es den Administratoren schwer, das Netzwerk zu kontrollieren und zu supporten. Dies ist vor allem durch die Komplexität, Größe und Menge der clientseitigen Software und durch heterogene Umgebungen bedingt, in denen die Softwareversionen schwer aktuell und einheitlich zu halten sind. Dadurch werden PC-basierte Netzwerke immer schwieriger zu administrieren und Change Management-Prozesse somit immer schwieriger umzusetzen. Seit einiger Zeit wird daher in der IT-Presse immer häufiger das Thema Terminalserver-Systeme bzw. das synonym verwendete Server Based Computing (SBC) als Alternative zur klassischen Client/Server-Architektur diskutiert. Gemeint sind Betriebssystem-Plattformen, die es ermöglichen die clientseitigen Anwendungen auf einem zentralen Server zu betreiben und lediglich Tastatur- und Mauseingaben sowie das Bildschirmbild zwischen Client und Server zu transportieren. Antrieb sich für diese Technologien zu interessieren sind vor allem wirtschaftliche Gründe, aber auch Stabilität und Verfügbarkeit der Systeme.
Von den Herstellern und den Analysten werden erhebliche Kosteneinsparungsmöglichkeiten suggeriert, die daraus resultieren sollen, dass eine zentrale Administration möglich ist und so keine Verteilung der Software auf die einzelnen Clients erfolgen muss.
Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Wirtschaftlichkeitsanalyse einer Umstellung von der klassischen Client/Server-Technologie auf die Terminalserver-Technologie. Es konkurrieren also die Entscheidung für die Beibehaltung der bisherigen Client/Server- Architektur und die Entscheidung für eine Umstellung auf die Termialserver-Architektur. Da im Bereich klassischer Office-Anwendungen das größte Einsparungspotenzial zu erwarten ist, beschränkt sich diese Arbeit auf diese Art von Anwendungen. Zu untersuchen ist, ob sich durch eine Umstellung wirklich erhebliche Einsparungen und dadurch ein höherer Nutzen ergibt. Dabei soll nicht nur die Kostenseite betrachtet werden, sondern auch der nicht quantifizierbare Nutzen der Entscheidung, wie zum Beispiel die […]

Details

Seiten
89
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2008
ISBN (eBook)
9783836622837
Dateigröße
1.7 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v226374
Institution / Hochschule
FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule – Wirtschaftsinformatik
Note
1,3
Schlagworte
wirtschaftlichkeitsanalyse citrix terminalserver kosten-nutzenanalyse

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Wirtschaftlichkeitsanalyse einer Umstellung von Client/Server- auf Terminalserver-Architektur im Bereich klassischer Office-Anwendungen