Lade Inhalt...

Eltern sein - wie geht das?

Anleitung zum glücklichen Familienleben aus dem Fernsehen

Diplomarbeit 2007 147 Seiten

Pädagogik - Familienerziehung

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Gerade in der heutigen Zeit scheint das öffentliche Interesse an Familien und Kindererziehung enorm zu sein. In unserer heutigen schnelllebigen und werteunsicheren Gesellschaft werden Fragen und Themen zur Kindererziehung innerhalb der Familie immer wieder laut – nicht nur von Eltern, sondern auch von Pädagogen, Politikern, Wirtschaftexperten und Fernsehproduzenten. Eltern fragen sich zunehmender, welche Kompetenzen sie ihren Kindern mitgeben müssen, welche Erziehungsmethoden sie anwenden sollen und vor welcher Situation sie stehen, wenn sie Fehlentscheidungen getroffen haben.
Darauf versuchen Pädagogen in jeglicher Form zu reagieren: Die Zahl der angebotenen Elternkurse steigt unaufhaltsam und immer mehr Erziehungsratgeber besiedeln den Markt der Medien. Die Politik hat zögerlich die Unsicherheiten der Eltern zur Kenntnis genommen und ein förderndes und stärkendes Handeln eingesehen: Die Sprache ist vom verbesserten Elterngeld, von Lokalen Bündnissen für Familien, von Mehr-Genarations-Häusern und Eltern-Kind-Zentren, welche vom Staat unterstützt und mitfinanziert werden. In diesem Zug sind auch die Arbeitgeber aufgefordert, Familien zu stärken und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen. Selbst das Fernsehen hat das Gebiet der Kindererziehung für sich entdeckt und schickt „Super-Nannys“ und „Super-Mamas“ in deutsche Kinderzimmer.
Die sozialpädagogische Arbeit der Super Nanny stellt eine völlig neue Form der Erziehungshilfe für Familien dar. Sie nutzt das weit verbreitete Medium Fernsehen und führt eine intensive und komprimierte Hilfe in den Familien durch. Nicht nur den jeweiligen Klienten der Fernsehfolgen soll ein Weg aus ihrer momentanen Krise aufgezeigt werden. Auch den Zuschauern möchte die Super Nanny hilfreiche Tipps und Anregungen für ein harmonisches Familienleben vermitteln. In diesem Zusammenhang soll das Super-Nanny-Konzept anhand von zwei Fallbeispielen vorgestellt und hinsichtlich fachlicher Standards Sozialer Arbeit untersucht werden. Dabei steht im Vordergrund, ob „Die Super Nanny“ als geeignete Alternative zu herkömmlichen Erziehungshilfen gesehen werden kann und ob sie aktuelle Bedürfnisse der Eltern bedient.
Gang der Untersuchung:
In dieser Arbeit soll vor allem geklärt werden, wie das heutige Familienleben in der Risikogesellschaft aussieht und wie die Erziehungshilfe der Super Nanny den Bedarf der Familien auffangen und decken kann. Dazu werde ich im ersten Teil das heutige Leben […]

Details

Seiten
147
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2007
ISBN (eBook)
9783836617048
Dateigröße
955 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v226019
Institution / Hochschule
Universität Bielefeld – Pädagogik, Studiengang Erziehungswissenschaften
Note
1,3
Schlagworte
super nanny hilfen erziehung erziehungshilfen soziale arbeit

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Eltern sein - wie geht das?