Lade Inhalt...

Biographikum

Impulse zur pädagogisch-biographischen Reflexion

Doktorarbeit / Dissertation 2003 65 Seiten

Pädagogik - Allgemein

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
"Ich hasse Bücher! Sie lehren nur, von dem zu reden, was man nicht weiß." Jean-Jacques Rousseau.
In der Aus- und Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern ist wie im Schulalltag und allen anderen Bereichen unserer Gesellschaft des beginnenden 21. Jahrhunderts ein "Abbröckeln" von Gewissheiten zu erkennen. Zunehmend überkommt Praktikerinnen/Praktiker das belastende Gefühl, wesentliche Situationen "aus dem Bauch heraus" bewältigen zu müssen und damit in ungewollte Verhaltens- und Beziehungsmuster "hineinzustolpern".
Das vorliegende Arbeitsheft bietet Impulse zur Reflexion von entscheidenden Aspekten der Schul- und Unterrichtswirklichkeit an. Ausgehend von kurzen Zitaten bzw. Textstellen kann eine selbstständige, lebendige, engagierte und vor allem handlungsleitende Auseinandersetzung mit berufsrelevanten Fragen und Problemen evoziert werden.
Inhaltlich wird ein breites Spektrum von für die Unterrichtstätigkeit wichtigen Themenbereichen angesprochen: die 50 erprobten Arbeitsblätter präsentieren zentrale Gedanken aus Allgemeiner Pädagogik, Schulpädagogik, Didaktik, Unterrichtsmethodik, Psychologie, Psychoanalyse, Soziologie, Philosophie, Literatur sowie der öffentlichen Diskussion. Die Anregungen spiegeln zeitlich eine fast 250jährige Geschichte (schul-) pädagogischer Überlegungen.
Ein Anliegen des Heftes ist es, dem in allen (Aus-/Fort-) Bildungsinstitutionen verbreiteten Konsum von Inhalten entgegenzutreten: dem Konsum von Theorien, Modellen, Daten, Statistiken, Texten, Bildern, Filmen, Kunstwerken, Vorlesungen, Referaten etc.
Die Arbeitsblätter fordern zur Biografischen Selbstreflexion auf, bieten stets Möglichkeiten, unverzichtbare Sachinhalte auf eigene, lebensgeschichtlich bedeutsame Erfahrungen in Schule und Unterricht zu beziehen.
Eine moderne Bildung von Lehrerinnen und Lehrern darf nicht nur Buchwissen oder „Handwerkszeug“ vermitteln, sondern muss selbstreflexive Anteile beinhalten, um fachlich wie persönlich fundierte Verhaltenssicherheit und selbstständiges, aufgeklärtes pädagogisches Urteilen zu ermöglichen.
Die Arbeitsblätter intendieren eine ausgewogene Förderung der beruflichen Sach-, Selbst- wie Sozialkompetenz und bilden eine konkrete (dokumentierbare!) Grundlage für die weitere Ausbildung bzw. Entwicklung als Lehrerin oder Lehrer.
Der Buchtitel "Biographikum" lehnt sich an den Begriff des „Pädagogiums“ an und drückt die wissenschaftlich akzeptierte Position aus: "Für die Praxis des pädagogischen […]

Details

Seiten
65
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2003
ISBN (eBook)
9783836614443
Dateigröße
537 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v225869
Institution / Hochschule
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck – Geisteswissenschaftliche Fakultät, Institiut für Erziehungswissenschaften
Note
1,0
Schlagworte
schule unterricht lehrerrolle biographie biographikum

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Biographikum