Lade Inhalt...

Das Interdependenzsystem offener Gesellschaften als Handlungsfeld des internationalen Terrorismus

Diplomarbeit 2006 104 Seiten

Politik - Sonstige Themen

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Die Entwicklung des internationalen Terrorismus hat die Verletzbarkeit offener Gesellschaften bewusst gemacht und aufgezeigt, dass das Interdependenzsystem durch Terrorismusorganisationen gezielt genutzt wird. Spätestens seit den Anschlägen des 11. Septembers 2001 auf das World Trade Center ist deutlich geworden, dass die Schäden der Terroranschläge Dimensionen annehmen, die einen erweiterten Sicherheitsbegriff zur Folge haben und adäquate Maßnahmen zur Eindämmung erfordern. Gleichzeitig lassen sich neue Erscheinungsformen von Terroranschlägen bestimmen. So haben Anschläge auf das Interdependenzsystem offener Gesellschaften u.a. das Ausmaß von Kriegsfolgen erreicht.
Die zunehmende Globalisierung und somit die Ausbreitung sowie engmaschigere Vernetzung des Systems werden zukünftig verstärkt im Focus des Terrorismus stehen, um noch höhere Wirkungen ihrer Aktionen zu erreichen. Hierbei lassen sich zwei Aspekte untersuchen: Zum einen die Nutzung der Möglichkeiten des interdependenten Systems zur Stärkung der terroristischen Handlungsfähigkeiten wie beispielsweise des globalen Kommunikations- und Informationssektors oder des internationalen Finanzsektors und zum anderen die Erzielung stärkerer Wirkungen der terroristischen Aktionen durch gezielte Anschläge auf das Inderpendenzsystem sowie dessen Handlungsfelder.
Ein Anschlag auf das World Trade Center erzeugt weltweite, sich gegenseitig bedingende und verstärkende Folgen auf das politische System, auf den Wirtschafts- und Finanzsektor, auf den Entwicklungs- und Umweltsektor, auf den Privatwirtschaftssektor und auf den Informations- und Kommunikationssektor. Man spricht von einem so genannten „Dominoeffekt“.
Sicherheit ist somit längst nicht mehr nur eine militärische Aufgabe, sondern ist zu einer gemeinsamen Herausforderung aller Akteure innerhalb des Interdependenzsystems geworden. Auch die Reaktionen globaler Konzerne zum Schutz eigener Industrieanlagen, Kapitaleinlagen oder Absatzmärkte sind Folgen des Terrorismus, die mit den Maßnahmen von internationalen Sicherheitsorganisationen und der Staatengemeinschaft synchronisiert werden sollten.
Gang der Untersuchung:
Vorrangig zielt die vorliegende Diplomarbeit darauf ab, die Nutzung des Interdependenzsystems offener Gesellschaften durch den internationalen Terrorismus zu untersuchen und aufzuzeigen, welche wirtschaftlichen Auswirkungen sich aus dem internationalen Terrorismus ergeben, wenn das Interdependenzsystem als […]

Details

Seiten
104
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2006
ISBN (eBook)
9783832496333
Dateigröße
1.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v224711
Institution / Hochschule
Christian-Albrechts-Universität Kiel – Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Politische Wissenschaft
Note
1,0
Schlagworte
september anschlag al-quaida schutzmaßnahme terroranschläge

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Das Interdependenzsystem offener Gesellschaften als Handlungsfeld des internationalen Terrorismus