Lade Inhalt...

Erlebnispädagogik in Kombination naturtherapeutischer Ansätze

Ein Wegweiser für die jugendliche Sinnsuche

Diplomarbeit 2006 89 Seiten

Pädagogik - Sonstiges

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Problemstellung:
„Das Labyrinth führt den Besucher, im Unterschied zum Irrgarten, auf einen einzigen Weg ins Zentrum. Dieser Weg ist lang und für den, der sich im Labyrinth befindet, höchst unübersichtlich. Doch jeder Besucher weiß, dass er zwangsläufig zum Mittelpunkt führt, dort endet und in eine Umkehr zum Ausgang mündet. Im Unterschied zur Spirale, die mit dem Labyrinth den einen Weg zur Mitte gemeinsam hat, fußt das Labyrinth jedoch viel stärker auf dem Prinzip des Umweges und der ständigen Änderung der Bewegungsrichtung.“ (Schödlbauer).
Im Bezug auf dieses Diplomthema, stellt die Jugend für mich ein Labyrinth dar.
Jugendliche stehen in einer besonders langen und wesentlichen Übergangszeit im menschlichen Leben. Sie sind keine Kinder mehr, aber sie sind auch noch nicht erwachsen. Sie haben eine große Bandbreite von Entwicklungsaufgaben zu bewältigen.
Eine Geschlechtsidentität ist zu gewinnen, ebenso berufliche Identität, von der Fürsorge der Eltern geht es zur selbständigen Lebensführung auf der Basis eigenen Wertebewusstseins mit sozial verantwortlichem Verhalten. Die eigene körperliche Erscheinung muss akzeptiert werden. Affektkontrolle muss erlangt werden. Es drängt die Jugendlichen danach, mit dem neu gewonnenen Energiepotential an die eigenen Grenzen zu gehen, sich intensiv zu spüren und sinnlich-leibhaftige Erfahrungen zu machen. Zu den Altersgenossen, die in dieser Lebensphase eine zentrale Rolle spielen, muss eine neue Art von Beziehung gewonnen werden. Das zu dieser Phase gehörende narzisstische Bedürfnis, sich hervorzuheben und Bestätigung zu erlangen dies alles muss gestillt werden. Und hierbei in einem Gruppengefühl aufzugehen, also gleichzeitig ganz anders und doch ganz gleich wie die anderen zu sein, diese halt gebende Jugendkultur ist zur persönlichen Stabilisierung in dieser labilen Übergangsphase äußerst bedeutend.
„Wer bin ich?“ und „Mit welchen Rollen des Erwachsenenstatus kann ich mich identifizieren?“ und „Wo finde ich meinen Platz auf dieser Welt?“ und „Welchen Sinn sehe ich in meinem Leben?“ sind die zentralen Fragen und stellen heute die Schwelle dar, die überschritten werden muss. Auf den oft auch zu früh beschrittenen Entwicklungspfaden auf der Suche nach sinnvollem Leben und geglückten Beziehungen kann es schwierige Wege mit großen Krisen geben, Wege, die auch ins Abseits führen. Und wie kann ein Jugendlicher trotz oder mit seinen chaotischen, oft total gegensätzlichen inneren Befindlichkeiten die […]

Details

Seiten
89
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2006
ISBN (eBook)
9783832494094
ISBN (Buch)
9783838694092
Dateigröße
2.7 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v224543
Institution / Hochschule
Hochschule Fulda – Sozialwesen
Note
1,0
Schlagworte
jugendphasen lebensbewältigung schulsozialarbeit prozessgestaltung bildung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Erlebnispädagogik in Kombination naturtherapeutischer Ansätze