Lade Inhalt...

Entwicklung einer Methodik für ein Lean-Benchmarking

Diplomarbeit 2005 140 Seiten

Ingenieurwissenschaften - Allgemeines

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Viele kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) werden nach den Regeln des klassischen Verkäufermarktes gesteuert. Dazu zählen beispielsweise eine zentrale Produktionsplanung und -steuerung, hohe Lagerbestände oder große Losgrößen. Zu den entscheidenden Verkaufsargumenten zählt auf dem Verkäufermarkt im Besonderen der Preis und die Verfügbarkeit des Gutes. In den heute herrschenden Käufermärkten muss unter Berücksichtigung differenzierterer Annahmen produziert werden. Wichtige Verkaufsargumente sind neben dem Preis und der Qualität vor allem die Lieferzeit, die Lieferfähigkeit und die Liefertreue.
Die Produktion eines Unternehmens muss in der Lage sein, die unterschiedlichsten Kundenanforderungen umgehend zu bedienen. Mit den Mitteln der klassischen Massenproduktion sind starke Nachfrageschwankungen und variierende Kundenbedürfnisse nur unbefriedigend zu erfüllen. Möglich wird dies jedoch durch den Einsatz von Lean Production. Lean Production ist eine japanische Produktionsphilosophie, welche von Toyota nach dem zweiten Weltkrieg entwickelt wurde. Das Ziel von Lean Production ist es in einem kontinuierlichem Fluss und ohne Verschwendung zu produzieren. Zum Erreichen dieser Ziele entwickelte Toyota eine Vielzahl von Methoden und Werkzeugen, um systematisch die Kernelemente einer verschwendungsfreien Produktion im Fluss zu strukturieren.
Um mit Lean Production langfristig Erfolge zu erzielen sind andauernde und kontinuierliche Maßnahmen erforderlich. Obwohl Toyota seit mehr als 60 Jahren Lean Production im Rahmen des Toyota Produktionssystems (TPS) umsetzt, gibt es dort gemäß Imai keinen Prozess, der nicht weiter verbessert werden kann. Eine strukturierte Methode zum Messen des Umsetzungsfortschritts von Lean Production ist noch nicht entwickelt. Die Möglichkeiten Erfolge zu quantifizieren sind dabei auf die Auswertung von Kennzahlen beschränkt. Kennzahlen haben den Nachteil, dass sie vergangenheitsbezogen sind und keine Aussage über eine Ursache-Wirkung-Korrelation geben.
Um zu beurteilen wie weit ein Unternehmen in der Umsetzung von Lean Production fortgeschritten ist, bedarf es eines Instruments, das Lean Production in seine Kerngebiete aufteilt und jedes dieser Gebiete auf den Grad der strukturierten Umsetzung untersucht. Der Vorteil dieser Methode ist, dass es den Zusammenhang zwischen Ursache und Auswirkung zeigt.
Das Ergebnis dieser Diplomarbeit ist die Methode Lean Benchmarking. Mit dieser Methode werden […]

Details

Seiten
140
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2005
ISBN (eBook)
9783832492823
Dateigröße
2.2 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v224404
Institution / Hochschule
Universität Paderborn – Rechnerintegrierte Produktion, Heinz Nixdorf Institut
Note
1,3
Schlagworte
prozessoptimierung toyota produktionssystem lean production manufacturing produktion

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Entwicklung einer Methodik für ein Lean-Benchmarking