Lade Inhalt...

Literaturwissenschaftliche Perspektiven auf das Leben und die Adoleszenz im Werk Joanne K. Rowlings

Examensarbeit 2004 97 Seiten

Literaturwissenschaft - Allgemeines

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Das Werk Joanne K. Rowlings ist seit seinem Erscheinen in aller Munde, es wird gefeiert, gelesen, verteufelt, kritisiert und nicht zuletzt benutzt. Benutzen bezieht sich hier darauf, dass zu den Harry-Potter-Bänden bereits unzählige Unterrichtsvorbereitungen, Übungsblätter und Unterrichtsvorschläge existieren. Es gibt schon Unmengen an Sekundärliteratur, in denen wir Sätze wie: ,,Ein Zauberlehrling erobert die Welt – Das Phänomen der ,,Pottermania“, lesen können. ,,Pottermania“ – zunächst habe ich mich gefragt, was genau denn eine Pottermania sein soll. Manie bedeutet: ,,Besessenheit; Sucht; krankhafte Leidenschaft.“ Das würde also heißen, dass wir und alle, die sonst noch Harry Potter lesen von ihm besessen sind, oder eine krankhafte Leidenschaft für Harry Potter hegen. Sicherlich ist das nicht so gemeint, vielmehr fehlt es dem Autoren an Superlativen, um den phänomenalen Erfolg der Harry-Potter-Bände zu erklären.
Warum macht es so viel Spaß Joanne K. Rowlings Romane zu lesen? Weshalb geht diese breite Leserschaft so einstimmig mit dem Schicksal Harry Potters mit? Warum wird dieses Buch überall auf der Welt von Menschen jeden Alters gelesen? Diese Fragen schwirren nicht erst seit heute durch die Medien, sie haben bereits Bücher inspiriert und viele von uns zum Nachdenken angeregt.
Mir drängt sich der Verdacht auf, dass viele Menschen der Überzeugung sind, wenn etwas so Sinnvolles und Bildendes wie Lesen plötzlich den Jugendlichen von heute, die doch sonst kein Buch auch nur eines Blickes würdigen, sondern viel eher am Computer spielen oder Fernsehen, wieder Spaß macht, dass es dann keine taugliche Literatur sein kann. Das Prinzip, welches sich dahinter verbirgt meint: Alles was Spaß macht kann nicht lehrreich sein! Denn Harry Potter wird nicht nur kritiklos gefeiert, es werden auch Stimmen laut, die von den Büchern nicht im Geringsten angetan sind, die sie sogar für gefährlich halten.
Folglich sollten wir die Inhalte der Bücher prüfen und durchleuchten, sie in Bezug auf bestimmte Themen und Botschaften hin untersuchen und dann entscheiden, ob sie jugendgefährdend, bildungstechnisch wertvoll oder nur unterhaltsam sind.
Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass die Harry-Potter-Bände weltweit von durchschlagendem Erfolg gekrönt sind, dass es kaum noch jemanden gibt, der mit dem Namen Harry Potter, oder mit dem Begriff Quidditch, nichts anfangen kann. Festzustellen ist, Joanne K. Rowlings hat in unserer Welt eine neue Welt […]

Details

Seiten
97
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2004
ISBN (eBook)
9783832489809
Dateigröße
597 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v224139
Institution / Hochschule
Universität Hildesheim (Stiftung) – Erziehungs- und Sozialwissenschaften, Angewandte Sprachwissenschaft
Note
1,5
Schlagworte
harry potter peer group vorbildfunktion magie

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Literaturwissenschaftliche Perspektiven auf das Leben und die Adoleszenz im Werk Joanne K. Rowlings