Lade Inhalt...

Das Equity Joint Venture in China - Chance oder Risiko?

Eine Analyse aus transaktionskostentheoretischer Sicht

Diplomarbeit 2004 87 Seiten

BWL - Investition und Finanzierung

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Problemstellung:
Die Volksrepublik China ist nicht nur das weltgrößte Entwicklungsland und die sechstgrößte Volkswirtschaft (Schwarz, 2004:2), sondern bleibt mit einer Wachstumsrate des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von derzeit 8,4% (o.V., 2004a) neben den USA und Großbritannien das wichtigste Zielland für ausländische Direktinvestitionen (o.V., 2004b), die sich in diesem Jahr bisher um 250% erhöht haben (o.V., 2004c).
Dabei ist Deutschland sowohl der wichtigste europäische Handelspartner als auch der größte europäische Investor in China (Yearbook of China’s Foreign Economic Relations and Trade, 2003: 797). Diese enge wirtschaftliche Zusammenarbeit soll in den kommenden Jahren weiterhin massiv ausgebaut werden, mit dem Ziel das Handelsvolumen zwischen China und Deutschland bis 2010 zu verdoppeln.
China wird einer der wichtigsten Handelspartner für die deutsche Industrie (o.V., 2004d) und bietet einen attraktiven Absatzmarkt für die deutschen Firmen.
Für die deutschen Unternehmen insbesondere im produzierendem Gewerbe stellt sich die Frage, welche Markteintrittsform langfristig erfolgreich auf dem chinesischen Binnenmarkt ist.
Ein wesentlicher Aspekt im Rahmen des Entscheidungsfindungsprozesses der Markteintrittsstrategie ist die Berücksichtigung der Kosteneffizienz.
Vor diesem Hintergrund liegt es nahe der Frage nachzugehen, ob das Equity Joint Venture (EJV) mit einem chinesischen Partner für den deutschen Unternehmer eher eine Chance oder ein Risiko als Markteintrittsform darstellt.
Aus transaktionskostentheoretischer Sicht ist ein JV dann empfehlenswert, wenn die Vorteile (Benefits) der bilateralen Kooperationsbeziehung die Transaktionskosten und die strategischen Risiken übersteigen (Beamish et al., 1987: 3ff; Hu et al., 1993: 149).
Darüber hinaus soll im Rahmen der vorliegenden Arbeit untersucht werden, wo in der gemeinsamen Kooperationsbeziehung mit dem chinesischen Partner für das EJV Kosteneinsparungspotentiale liegen und welche zusätzlichen Kosten in einem EJV entstehen können. Ferner soll aufgezeigt werden, wie die möglichen auftretenden Probleme zwischen den beiden Kooperationspartnern unter Beachtung der kulturellen Besonderheiten der chinesischen Kultur zu lösen sind.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
Abbildungsverzeichnis2
Abkürzungsverzeichnis3
1.Einführung4
1.1Problemstellung5
1.2Zielsetzung und Vorgehensweise5
2.Rahmenbedingungen für Direktinvestitionen in China6
2.1Das politische […]

Details

Seiten
87
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2004
ISBN (eBook)
9783832483388
ISBN (Buch)
9783838683386
Dateigröße
561 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v223531
Institution / Hochschule
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) – unbekannt
Note
2,0
Schlagworte
china globalisierung wirtschaftskrise transaktionskostenansatz neue investitionsökonomie

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Das Equity Joint Venture in China - Chance oder Risiko?