Lade Inhalt...

Umweltbewusstsein - Kritik und Perspektiven

Ein Forschungskonzept auf dem Prüfstand

Diplomarbeit 2003 100 Seiten

Soziologie - Sonstiges

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Die Diplomarbeit bemüht sich um eine genuin kritisch-soziologische Diskussion des traditionell zwischen Psychologie und Soziologie aufgeteilten Feldes der Umweltbewusstseins-Forschung. Der wuchernden Vielfalt der UB-Dimensionen und Typologien wird dabei heuristisch das Gegenbild eines konzisen, eindimensionalen, die Vergleichbarkeit zwischen „mehr“ und „weniger“ Umweltbewusstsein ermöglichenden Begriffes entgegengehalten.
Umweltbewusstseinsforschung, so das Fazit der Kritik, bringt bisher nur einzelne interessante Befunde hervor, deren theoretische Einbettung und gesellschaftliche Aussagekraft gering sind. Was in der Öffentlichkeit davon ankommt, sind oft nur Platitüden, ja Unsinn. Ansätze aus der Moralforschung, welche auf eine Untersuchung von Qualitätsstufen des Umweltbewusstseins abheben, sind weiterzuentwickeln. Repräsentationen von Gesellschaft als entscheidender Seite des im Begriff „Umwelt“ implizierten Wechselwirkungszusammenhanges, verdienen größere systematische Beachtung. Dazu sowie zur Vermeidung einiger sehr grober methodischer Fehler der gängigen Forschung gibt die Diplomarbeit Anhaltspunkte.
Damit ist die grundsätzliche Stoßrichtung der Arbeit bezeichnet. Ausformuliert wird sie bereits im ersten, dem Grundlagen-Abschnitt; die dort erarbeiteten Begriffe werden im vierten Abschnitt aufgenommen und verwendet. Der zweite Abschnitt, ein Resümee der Forschungstradition, ist keine neutrale Bestandsaufnahme, sondern bereits durchsetzt mit Anmerkungen, die sich im dritten Abschnitt zu so etwas wie Systematik verdichten; daher trägt dieser den Titel Kritik, was nicht darüber hinwegtäuschen wird, dass auch die anderen Abschnitte ein „kritisches Geschäft“ betreiben. Die danach fällige Positivleistung, welcher der Neuansatz betitelte Schlussabschnitt gewidmet ist, mag kurz gekommen erscheinen; ihr Ausbau würde jedoch den Rahmen der Arbeit sprengen.


Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
INHALTSVERZEICHNIS
EINLEITUNG3
I.GRUNDLAGEN7
1.1Was ist „Umwelt“?7
1.2Was ist „Bewusstsein“?12
1.3Warum ist „Umweltbewusstsein“ ein Gegenstand der Umweltsoziologie?20
II.FORSCHUNGSTRADITION26
2.1Die „Multidimensionalität“ des Umweltbewusstseins26
2.2New Ecological Paradigm und Wertewandelforschung31
2.3Das ‚Sonderproblem’ Umweltverhalten35
2.4Einige Ergebnisse: das Umweltbewusstsein der Deutschen40
III.KRITIK47
3.1Theoretischer Eklektizismus47
3.2Dekontextualisierung des Umweltthemas56
IV.NEUANSATZ66
4.1Die […]

Details

Seiten
100
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2003
ISBN (eBook)
9783832481803
Dateigröße
841 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v223401
Institution / Hochschule
Freie Universität Berlin – Politik- und Sozialwissenschaften
Note
1,3
Schlagworte
ökologie wertewandel kognition forschungsdesign sozialpsychologie

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Umweltbewusstsein - Kritik und Perspektiven