Lade Inhalt...

Der englische Schauer- und Terror-Roman des 18. Jahrhunderts

Die Funktion von Sexualität und Horror in M.G. Lewis' Roman "THE MONK" mit Ausblick auf FRANKENSTEIN (Shelley), DRACULA (Stoker) und JULIETTE (Marquis de Sade)

Examensarbeit 1985 146 Seiten

Anglistik - Literatur

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Zusammenfassung:
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit einem herausragenden Werk der „Gothic Novel“ des 18. Jahrhunderts. Es wird der Versuch unternommen, die Funktion von Sexualität und Horror in The Monk in seinen inhaltlichen Dimen- sionen aus dem geschichtspolitischen Kontext der Aufklärung, industriellen Revolution und der Romantik zu analysieren.
Als oft diskriminiertes Produkt einer Übergangsepoche erwies sich gerade der Schauer – und Terrorroman als eine Gattung, für die der Konflikt zwischen ich und der Welt unter soziologischen, philosophischen und psychologischen Aspekten konstitutiv ist.
In The Monk soll vor allen Dingen untersucht werden, wie das Individuum in einem verzweifelten Kampf versucht, seine Identität gegen eine ihm feindliche Umwelt wiederzufinden.
Die aus diesem Kampf um die Ich-Findung resultierenden Grenzüberschreitungen sexueller, religiöser, gesellschaftlicher und psychologischer Art und die daraus sich entwickelnde Schuldfrage können global als Schwerpunkte dieser Arbeit betrachtet werden.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Erkenntnisgewinnung und Bewusstseinserweiterung der Figuren, die natürlich eng mit der Schuld / Grenzproblematik zusammenhängt.
Besondere Betonung soll ferner der religionsphilosophische Aspekt im Roman erhalten, der, ebenso wie die Sprache und Charaktere, unter dem Gesichtspunkt der Ambivalenz und Polarität beleuchtet werden soll.
All diese Bereiche betreffen natürlich die in The Monk überall präsente Sexualität, die in scharfem Gegensatz zur Religion und im übertragenen Sinne zum aufklärerischen Vernunftdenken überhaupt steht und dadurch die Horrorproblematik erst erzeugt.
Als Ausblick soll die Weiterentwicklung dieses Genres anhand von Mary Shelleys Frankenstein und Bram Stokers Dracula in kurzer Form untersucht werden.
Der Altmeister des Sexualhorrors, der Marquis de Sade, wird als besonders krasses Beispiel diese Arbeit abschließen.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
I.Einleitung: Lewis und seine Zeit1
II.VERDRÄNGUNG UND SCHULD8
1.Individuum und Gesellschaft8
2.Das Heilige und das Profane27
III.INNEN - UND AUSSENWELT43
1.Raum und Zeit43
2.Polarität von Sprache und Charakter53
IV.SEXUALITÄT UND TOD65
1.Psychoanalytisch-philosophische Betrachtungen65
2.Auflösung69
V.AUSBLICK86
Anmerkungen102
Literaturverzeichnis117

Details

Seiten
146
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1985
ISBN (eBook)
9783832476205
ISBN (Buch)
9783838676203
Dateigröße
8.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v222896
Institution / Hochschule
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main – unbekannt
Note
1,0
Schlagworte
aufklärung religion revolution romantik

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Der englische Schauer- und Terror-Roman des 18. Jahrhunderts