Lade Inhalt...

Wireless PROFIBUS über WLAN 802.11(b)

Anpassung des Mac-Protokolls - Modellierung und Simulation

Masterarbeit 2003 134 Seiten

Elektrotechnik

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Zusammenfassung:
Mit zunehmender Verbreitung von Wireless Local Area Networks (WLANs) im betrieblichen und industriellen Umfeld wird immer öfter der Wunsch laut, auch herkömmliche, leitungsgebundene Netze und Protokolle über ein wireless LAN zu betreiben. Einen solchen, weit verbreiteten, Standard für die Vernetzung von Maschinen und Anlagen in industrieller Umgebung stellen die sogenannten Feldbussysteme dar.
Bei Feldbussystemen handelt es sich um eine spezielle Klasse lokaler Netzwerke (LANs), die insbesondere industrielle Anwendungen im Blick hat. Diese Anwendungen zeichnen sich durch harte Echtzeit–Bedingungen aus: es müssen sicherheitskritische Nachrichten, z.B. Alarme, innerhalb einer maximalen Zeit sicher übertragen werden können. Hinzu kommt, dass Feldbussysteme vielfach in rauen Umgebungen mit starken Störungen eingesetzt werden. Viele industrielle Anwendungen haben mobile Subsysteme und können somit von aktuellen drahtlosen Netzwerktechnologien profitieren, welche Mobilität in natürlicher Weise unterstützen (im Gegensatz zu den bisherigen kabelgebundenen Technologien).
Der IEEE 802.11x wireless LAN Standard ist derzeit die führende WLAN–Technologie. Der Standard ist ausgereift und fertige Systeme bzw. Komponenten sind kommerziell in großer Vielfalt kostengünstig erhältlich. Es ist daher naheliegend zu untersuchen, ob und wie diese Technologie für drahtlose Feldbussysteme genutzt werden könnte.
Eine zentrale Frage dabei ist, wie über das drahtlose Medium trotz hoher potentieller Fehlerraten und zeitvarianten Fehlerverhaltens eine möglichst gute „Echtzeit–Leistung“ (Realtime–Performance) erzielt werden kann. Der Begriff der Echtzeit–Leistung fasst dabei gleichzeitig Zeit– und Zuverlässigkeitsaspekte der Übertragung sicherheitskritischer Daten ins Auge.
Ein weiterer großer Bereich umfasst die Problematik der Kollisionsdetektion eines normalerweise leitungsgebundenen Übertragungsprotokolls in einer wireless-Umgebung, in der nicht sichergestellt ist, dass jeder Busteilnehmer jeden anderen auch „sieht“, was zu Problemen bei der Kollisionsdetektion führt. Damit ist eine Anpassung des MAC–Layers eines Feldbusprotokolls sehr wahrscheinlich notwendig. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich zum Einen mit der möglichst detailgenauen Modellierung des 802.11b PHY–Layers zur Analyse des zu erwartenden Fehlerverhaltens und zum Anderen mit der Analyse der beiden schon bestehenden MAC–Layer (802.11 vs. PROFIBUS) mit dem Ziel, konkrete […]

Details

Seiten
134
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2003
ISBN (eBook)
9783832475505
ISBN (Buch)
9783838675503
Dateigröße
5.2 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v222830
Institution / Hochschule
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden – Elektrotechnik
Note
1,2
Schlagworte
polling protokoll matlab/simulink/stateflow feldbus

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Wireless PROFIBUS über WLAN 802.11(b)