Lade Inhalt...

Fit und schlank durch Fitnesstraining?!

Eine empirische Studie zu den Auswirkungen eines komplexen Interventionsprogramms zur Gewichtsreduktion

Diplomarbeit 2003 176 Seiten

Gesundheit - Sport - Sportmedizin, Therapie, Prävention, Ernährung

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
In der heutigen Industriegesellschaft rückt die Problematik des Übergewichts immer mehr in den Blickpunkt der Wissenschaft. Dies liegt vor allem daran, „dass in unserem Nahrungsmittelschlaraffenland inzwischen jeder Dritte an Übergewicht leidet“ (SCHNEIDER 1995, 8). Durch den extremen Nahrungsmittelüberfluss in den westlichen Industrienationen kommt es zu ungünstigen Auswirkungen auf verschiedene Stoffwechselparameter. Viele Erkrankungen, wie z.B. Hypertonie, Hyperlipidämie, Adipositas, metabolisches Syndrom etc. entstehen aufgrund von Fehlernährung (vgl. PUDEL 1997, 151).
Gleichzeitig wird unsere Gesellschaft durch einen hohen Grad körperlicher Inaktivität dominiert. Der Mensch wird am Arbeitsplatz wie im Privatleben kaum noch gefordert. Beschwerliche Tätigkeiten werden von Maschinen übernommen, so dass die menschliche Muskelkraft immer weniger zum Einsatz kommt. Wir fahren mit dem Auto, dem Bus oder der Bahn; zu Fuß gehen, ist für die meisten ein Fremdwort. Anstatt die Treppe zu nutzen, lassen wir uns lieber vom Fahrstuhl oder der Rolltreppe fahren. Die Bewegung wird immer mehr reduziert, vor allem dann, wenn Fernsehen und Computer zu den Hauptfreizeitbeschäftigungen zählen.
All dies sind Gründe warum der Energieverbrauch so deutlich zurückgegangen ist. Die Menschen verbrauchen heutzutage wesentlich weniger Kalorien als früher und nehmen bei gleicher Nahrungszufuhr viel schneller an Gewicht zu. Bewegungsmangel gilt als eine der Hauptgründe für die Entstehung von Übergewicht sowie Adipositas. Betrachtet man die 18 bis 55 jährigen Menschen in Deutschland ist festzustellen, dass maximal ein Drittel von ihnen sich in dem Maße sportlich betätigt, dass eine präventive Wirkung angenommen werden kann.
Folge der beschriebenen Veränderungen der Lebensbedingungen und Lebensgewohnheiten des Menschen ist die zunehmende Verbreitung von Zivilisationskrankheiten. Adipositas gilt dabei als ein großes medizinisches Problem der Industriegesellschaften. Immer mehr Menschen leiden an dieser Krankheit. Sie weisen eine erhöhte Mortalität auf und es besteht die Gefahr an einer der vielen Begleiterkrankungen von Adipositas zu erkranken. Hinzu kommt das adipöse Menschen in ihrem Alltag häufig Problemen ausgesetzt sind. Sie finden nur schwer die passende Kleidung und selbst die Arbeitsplatzsuche wird ihnen erschwert. Außerdem sind ihre beruflichen Aufstiegschancen schlechter, als die der schlanken Mitarbeiter und ihr Gehalt fällt häufig […]

Details

Seiten
176
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2003
ISBN (eBook)
9783832471613
Dateigröße
3.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v222469
Institution / Hochschule
Universität Bielefeld – Psychologie und Sportwissenschaft
Note
1,3
Schlagworte
adipositas übergewicht bewegungsprogramm adipositatherapie diät

Autor

Zurück

Titel: Fit und schlank durch Fitnesstraining?!