Lade Inhalt...

Formen visueller Autorenschaft: Überhöhte Gewaltexzesse bei den Wachowski Brothers

Anhand der Filme "Bound" und "The Matrix"

Studienarbeit 2003 57 Seiten

Medien / Kommunikation - Sonstiges

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Zusammenfassung:
Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die visuelle Gestaltung der beiden bisher veröffentlichten Kinoregiearbeiten der Brüder Larry Wachowski und Andy Wachowski: „Bound“ (USA 1996) und „The Matrix“ (USA 1999). Im Rahmen des Aufbaukurses Filmwissenschaft (Hochschule für Fernsehen und Film München, Abt. I – Kommunikations- und Medienwissenschaften) entstand diese Unter-suchung zu spezifischen Formen visueller Autorenschaft.
Den Kern der Arbeit bildet die Analyse der Besonderheiten in Bezug auf die visuelle Autorenschaft des Films „Bound“ und die Behandlung der Frage, inwiefern „The Matrix“ eine Fortentwicklung der kinematographischen Umsetzung von „Bound“ ist.
Das Hauptaugenmerk liegt auf der visuellen Umsetzung gewaltbestimmter Szenen, ihrer Funktion als dramaturgische Höhepunkte sowie ihrer Bedeutung für den jeweiligen Schauwert beider Filme. Schauwert bedeutet bei den Wachowski Brothers unter anderem, dass sich das Narrative den Fähigkeiten der Kamera unterwirft, überall im Geschehen sein zu können, jedwede Bewegung ausführen zu können und in jedem beliebigen Moment die Zeit verlangsamen oder sogar zum Stillstand bringen zu können. Überbordende Choreografien, extreme Zeitdehnung und eine technisch komplexe Form der hochdynamischen Kamera werden im Detail analysiert.


Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
1.EINLEITUNG01
2.THEORIE & FRAGESTELLUNG02
3.DAS THRILLER DEBUT „BOUND“ (1996)03
3.1Sex & Crime Forever03
3.2Analyse gewaltbestimmter Szenen04
3.2.1Die Foltersequenz04
3.2.2Der Tod von Gino & Johnnie Marzzone10
3.2.3Caesars Tod14
3.3Visuelle Besonderheiten bei [...] Gewaltexzessen15
4.DER SCIENCE-FICTION HIT „THE MATRIX“ (1999)17
4.1„What is the Matrix?”17
4.2Wo sind die Stilmittel aus „Bound“?18
4.2.1Ein Ballett der Zerstörung (Superzeitlupe)18
4.2.2Die Penetranz des Closeups (freeze in time VFX)19
4.2.3Menschen sind Bretter21
4.2.4Direkte Referenz21
4.2.5Die Matrix ist grün, die Realität ist blau23
4.2.6Telefone statt Drainagen23
4.3Visuelle Verwandschaft „Bound“/“The Matrix“24
5.ERGEBNISSE25
6.ANHANG28
6.1Storyboard „Bound“ – Foltersequenz (Erster Teil)29
6.2Storyboard „Bound“ – Foltersequenz (Zweiter Teil)32
6.3Storyboard „Bound“ – Der Tod von Gino Marzzone [.]35
6.4Storyboard „Bound“ – Caesars Tod47
6.5Übersicht angesprochener Szenen aus „The Matrix”51
7.LITERATUR- & QUELLENVERZEICHNIS52

Details

Seiten
57
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2003
ISBN (eBook)
9783832466756
ISBN (Buch)
9783838666754
Dateigröße
13.5 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v222056
Institution / Hochschule
Hochschule für Fernsehen und Film München – Produktion und Medienwirtschaft
Note
1,0
Schlagworte
kamerastil filmwissenschaft zeitlupe crime closeup

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Formen visueller Autorenschaft: Überhöhte Gewaltexzesse bei den Wachowski Brothers