Lade Inhalt...

Das Dreischluchtenprojekt

Die Sicht von Befürwortern und Gegnern

Diplomarbeit 2002 124 Seiten

Geowissenschaften / Geographie - Sonstiges

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Problemstellung:
China ist, seit der vorsichtigen Einführung wirtschaftlicher Reformen Ende der 1980er Jahre, einem umfassenden Modernisierungsprozeß unterworfen. Während die westlichen Volkswirtschaften mehr oder weniger vor sich hinstottern, wächst die chinesische Wirtschaft jedes Jahr um satte zehn Prozent. Der Vergleich der wirtschaftlichen Boomregionen Shanghai, Peking und Kanton-HongKong mit dem rückständigen Landesinneren läßt das noch lange nicht ausgeschöpfte Potential dieses Riesenstaates nur erahnen.
Durch die rasante wirtschaftliche Entwicklung leidet China an Energieengpässen, sodass zeitweise zwangsläufig ganze Industrien stillstehen. Diesem Problem will China mit dem Bau eines gigantischen Wasserkraftwerkes am Yangtse begegnen, dem Dreischluchtenprojekt. Erstmalig bereits 1919 vor allem im Hinblick auf die Hochwasserbekämpfung diskutiert, beschloß die kommunistische Führung erst 1992 endgültig den Bau des Dammes in Sandouping in Zentralchina. Damit wurde vielleicht die letzte Möglichkeit genutzt, bevor auch in China eine zunehmende politische Liberalisierung ein derart umstrittenes Projekt unmöglich machen würde.
Die Folgen des Dreischluchtenprojekts sind nämlich gravierend: Im Herbst 2002 wurde mit der vorläufigen Aufstauung des Yangtse auf 135 Meter begonnen, wenn nach der endgültigen Fertigstellung des Dammes 2009 der Wasserpegel in Sandouping 175 Meter betragen wird, werden bereits unzählige Städte und Ortschaften überschwemmt, und insgesamt etwa 1,7 Millionen Menschen umgesiedelt worden sein. Diese Arbeit befaßt sich neben dem Schicksal dieser Menschen auch mit den ökologischen Auswirkungen des Projektes, den Kosten und der Finanzierung, dem Verlust an Kulturgütern, militärischen Aspekten, technischen Details und der Überschwemmungsproblematik.
Wenn man sich als neutrale Person über das Dreischluchtenprojekt informieren will, ist es nicht leicht, an objektive Informationen zu kommen. Diese Arbeit geht der Reihe nach auf alle strittigen Themen in Bezug auf das Projekt ein - seien es nun Veränderungen im lokalen Klima, die Sedimentation, oder Auswirkungen auf die Schifffahrt - und läßt jeweils Befürworter und Gegner zu Wort kommen. Ziel der Arbeit ist, dass sich jeder Leser eine eigene Meinung zum Thema bildet. Fotos, Tabellen und Grafiken sollen dabei behilflich sein. Die Einstellung des Autors, die sich nach einem Chinaaufenthalt inklusive Besuch der Baustelle des Dreischluchtenprojektes und dreitägiger […]

Details

Seiten
124
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2002
ISBN (eBook)
9783832463199
Dateigröße
4.7 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v221761
Institution / Hochschule
Karl-Franzens-Universität Graz – unbekannt
Note
1,0
Schlagworte
china yngtse staudamm umsiedlung three gorges project

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Das Dreischluchtenprojekt