Lade Inhalt...

E-Government und digitale Spaltung in der EU und ihre Folgen auf den Unternehmenswettbewerb

Diplomarbeit 2002 118 Seiten

BWL - Sonstiges

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Mit den Informations- und Kommunikationstechnologien entwickelt sich die Wirtschaft rasant. Für manche schneller als für andere. Dieses Phänomen bezeichnet man als digitale Spaltung und ist sowohl bei Bürgern, als auch bei Unternehmen vorzufinden. Es stellt sich nicht mehr die Frage, ob die Informations- und Kommunikationstechnologien (IuKT) einen Einfluss auf den Unternehmenswettbewerb haben, sondern wie, wann, wo und bei wem.
Parallel zu dieser Entwicklung entdecken Regierungen und internationale Organisationen, dass die IuKT auch für sie Potenziale bergen. Die Anwendung der IuKT von und bei Regierungen und internationalen Organisationen werden unter dem Begriff E-Government zusammengefasst.
Ob, und wenn ja, welchen Einfluss diese beiden Trends auf den Unternehmenswettbewerb und aufeinander haben können, soll Bestandteil dieser Arbeit sein.
Innerhalb der Europäischen Union (EU) schenken Regierende diesen beiden Trends seit über zwei Jahren immer mehr Achtung, woraus sich viele Initiativen heraus, wie eEurope und BundOnline 2005, gebildet haben. Diese Arbeit begrenzt sich daher auf die EU.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
I.InhaltsverzeichnisII
II.AbkürzungsverzeichnisV
III.AbbildungsverzeichnisVII
IV.TabellenverzeichnisVIII
1.Einleitung1
2.Abgrenzung der im Thema verwendeten Begriffe2
2.1Aktuelle Beschreibungsmethoden von E-Government2
2.1.1Ursprung des Begriffs E-Government2
2.1.2Beziehungsarten im E-Government3
2.1.3Geographischer Fokus von E-Government4
2.1.4Konzeption einer E-Government-Strategie5
2.1.5Ausprägungen des E-Government7
2.2Definitorische Abgrenzung und Indikatoren der digitale Spaltung9
2.2.1Abgrenzung des Begriffs9
2.2.2Auswahl aussagekräftiger Indikatoren10
2.3Definition von Unternehmenswettbewerb15
2.3.1Bedeutung des Unternehmenswettbewerbs für diese Arbeit und Analysemethoden15
2.3.2Internationale Unternehmensstrategien17
2.4Entscheidungsrelevante politische Strukturen der EU19
3.Aktuelle Entwicklung von E-Government und der digitalen Spaltung22
3.1Wichtigste E-Government fördernde Initiativen22
3.1.1eEurope-200222
3.1.2Erweiterungen der eEurope-2002-Initiative27
3.1.3Bund 200530
3.2Derzeitiger Stand der digitalen Spaltung32
3.2.1Unternehmensspezifische digitale Spaltung32
3.2.2Geographische digitale Spaltung35
4.Analyse der Haupteinflussfaktoren auf den Unternehmenswettbewerb38
4.1Auswahl der wichtigsten Einflussfaktoren auf den […]

Details

Seiten
118
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2002
ISBN (eBook)
9783832461065
ISBN (Buch)
9783838661063
Dateigröße
691 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v221569
Institution / Hochschule
Universität des Saarlandes – Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaft
Note
1,3
Schlagworte
verwaltung wettbewerb

Autor

Zurück

Titel: E-Government und digitale Spaltung in der EU und ihre Folgen auf den Unternehmenswettbewerb